[Rezension] Der gute Ton von Cohn - William Cohn



Infos zum Buch:
Autor/-in: William Cohn
Preis: 12,00€
Seitenanzahl: 240
Verlag: Goldmann
Reihe: Einzelband

Klappentext:
Der sympathische Pulloverträger William Cohn, heimlicher Star des "Neo Magazin Royale", ist nicht nur bekannt für seine wunderbar tiefe Stimme, sondern vor allem für sein unschlagbares Stilbewusstsein. Nun lässt er andere endlich teilhalben an der Cohnschen Etikette und zeigt, wie man auch in stürmischen Zeiten stets Haltung bewahrt. Ein satirischer Knigge nicht nur für Fans: bissig, schräg und wahnsinnig amüsant.

Meine Rezension:
William Cohn, bekannt durch seine Auftritte im Neo Magazin und seine diversen Sprecherrollen, hat nun auch sein erstes Buch herausgebracht. Ein Alltagsknigge, der sich der heutigen Zeit anpasst.
Aufmerksam geworden bin ich auf dieses Buch durch die Lesung bei unserem regionalen Radiosender, der William Cohn mit seinem neuen Buch vorgestellt hat. Normalerweise ist die Thematik des Buches eher weniger mein Genre, aber die Lesung hat mich doch sehr angefixt und kurzerhand war klar, dass ich dieses Buch lesen möchte.

Thematisch spricht Herr Cohn alltägliche Situationen an und erklärt dem Leser, wie man sich richtig benehmen beziehungswerde verhalten soll. Es werden unter anderem die Themenbereiche „Vom guten Essen“, „Von guter Kleidung“ und Kommunikation zwischen Mann und Frau aufgegriffen. Die einzelnen Kapitel sind jeweils noch mal unterteilt in kleinere Abschnitte, sodass man auch in den verschiedenen Situationen bestens informiert ist.

Herr Cohn erzählt die Dinge mit Witz und Charme, führt seine Erzählungen mit Beispielen aus. Jedoch waren mir einige Passagen zu langatmig und hin und wieder war ein Thema schon breit getreten, aber es war noch kein Ende in Sicht. Das hat dann an der ein oder anderen Stelle das Lesevergnügen gebremst.

Das Buch sollte eigentlich aktuelle gesellschaftliche Aspekte ansprechen, aber zum Teil waren da Kapitel bei, bei denen ich mich gefragt habe, welche Relevanz sie bei der heutigen jungen Generation haben. Um mal ein Beispiel zu nennen: Opernbesuch. Klar, bei der älteren Generation ist dies noch angesehen und selbstverständlich, aber ich selbst kenne keinen in meinem Alter, der sich als Abendprogramm einen Opernbesuch vorstellen kann.
Was mich auch als weiblichen Leser gestört hat, ist, dass das Buch eher für Männer ausgelegt ist. Vor allem in dem Kapitel mit den richtigen Umgangsformen wird für den Mann erklärt, wie man eine Dame richtig begrüßt. Einerseits kann man vermuten, dass die Frau weiß, wie man sich richtig verhält oder aber das Buch ist doch eher für die Männerwelt gedacht. Ich fand es schade.

Positiv zu vermerken habe ich jedoch, dass die Seiten immer wieder mit Fotos von Herrn Cohn aufgelockert werden. Er selbst versetzt sich in verschiedene Positionen hinein, aber zeigt sich dort nicht von seiner besten Seite, um zu verdeutlichen, wie man es nicht machen sollte. Das lockert das Ganze etwas auf.

Fazit:

Mich konnte das Buch nicht komplett überzeugen, die Idee einen neumodischen Alltagsknigge zu schreiben ist gut, doch die Umsetzung der Themen sprach mich persönlich nicht so an.

3 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.