[Rezension] Paper Prince 02 - Das Verlangen - Erin Watt


Infos zum Buch:
Autor/-in: Erin Watt
Preis: 12,99€
Seitenanzahl:368
Verlag: Piper
Reihe: Paper-Trilogie
1. Paper Princess
2. Paper Prince
3. Paper Palace

Achtung Spoilergefahr! Es handelt sich um den zweiten Band einer Trilogie!

Klappentext:
Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert - vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?

Erster Satz:
"Das Haus liegt still und dunkel vor mir, ich betrete es durch den Hauswirtschaftsrau neben der Küche."


Meine Rezension:
Nachdem der erste Band mit einem fiesen Cliffhanger geendet hatte, musste ich zeitnah zum Erscheinungstermin von Paper Prince in die Geschichte eintauchen.

Die Geschichte knüpft nahtlos an das Ende vom Vorgängerband an, Ella ist abgehauen. Reed ist außer sich vor Sorge und Wut auf sich selbst. Auch seine Brüder wenden sich von ihm ab, sie hatten sich an Ella gewöhnt und sie als Schwester akzepiert.
Als Ella wieder zurück ist, muss sie erst einmal wieder Vertrauen zu den Royal Brüdern und Callum aufbauen, besonders mit Reed tut sie sich schwer. Wird sie ihm verzeihen können und können einen bessere Beziehung als zuvor führen?

Wieder einmal wird man als Leser in eine Welt der Reichen katapultiert, in der man fast alle Probleme mit Geld lösen kann. Aber auch eine Welt, in der die Probleme überhaupt erst des Geldes wegen entstehen.
Es ist wie auch schon im Vorgängerband eine gute Abwechslung, mal aus dem typischen bekannten Alltag herauszukommen. Dabei erlebt man dennoch den alltäglichen Schulalltag mit seinen Zickenkriegen und Meinungsverschiedenheiten und Intrigen.
Natürlich darf ein Drama innerhalb der Familie auch nicht fehlen, und es kommt auch diesmal nicht zu kurz.

Protagonistin Ella hat mir in diesem zweiten Band besser gefallen, da sie sich zu einer Kämpferin und selbstbewussteren Frau, sie setzt sich zur Wehr und lässt sich nicht mehr alles gefallen.
Auch Reed zeigt sich von einer anderen Seite, er lässt Gefühle zu und öffnet sich zumindest Ella und zeigt ihr seine schwache Seite. Damit konnte er mich mehr für sich gewinnen, auch wenn ich es ihm noch nicht vollkommen abkaufen konnte.

Dieses Mal konnte mich die Geschichte nicht vollends abholen. Das Hin und Her zwischen Ella und Reed hat sich in die Länge gezogen angefühlt, auch sonst dauert es recht lange, bis sich die Geschichte weiterentwickelt hat.
Auch die Geschehnisse am Ende haben mich nicht so überrascht zurückgelassen wie es beim ersten Band der Fall war. Aber dennoch bin ich richtig gespannt, wie es mit Reed, Ella und den Royals weitergeht.

Fazit:
"Paper Prince" lässt uns wissen, wie es weiter mit Ella und Reed geht. Die Geschichte hat wieder ihren eigenen Charm, dennoch konnte sie mich nicht so ganz überzeugen und kommt nicht an seinen Vorgängerband heran.

3,5 von 5 Punkten

1 Kommentar:

  1. Hey =)

    Ich schiebe diese Rezi seit Wochen vor mir her =). Ich war mit dem BUch insgesamt zufreiden, aber der Cliffhanger hat mich sprachlos zurück gelassen. Ich hab Teil drei schon hier liegen. Bin echt gespannt!

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.