[Rezension] Sternenmeer - Tanja Voosen


Infos zum Buch:
Autor/-in: Tanja Voosen
Preis: 10,99€
Seitenanzahl: 374
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Reihe: Einzelband

Klappentext:
Laurie ist genervt. Ihre Eltern streiten nur noch und wollen sie diesen Sommer ausgerechnet in das Sommercamp ihres Onkels abschieben. Natürlich geht das gar nicht, also muss ein Plan her, um das Exil zu verhindern. Dumm nur, wenn man seinen Eltern eins auswischen möchte und dabei aus Versehen den Bruder seiner besten Freundin küsst! Lauries Plan geht mächtig nach hinten los und plötzlich hockt sie nicht nur in Summerset fest, nein, auch Derek arbeitet dort und Laurie sieht sich mit Gefühlen konfrontiert, die sie bis dahin gar nicht kannte. Als sie dann auch noch von diesem merkwürdigem Alek ins Visier genommen wird, weiß sie nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Sommer, Sonne und – Moment, Chaos?

Erster Satz:
<<"Wo siehst du dich in zehn Jahren?">>




Meine Rezension:
Laurie wünscht sich nichts mehr, als ein normales Leben zu führen. Doch es scheint unmöglich zu sein, die Ehe ihrer Eltern steht vor dem Aus; und in den Sommerferien wird sie in das Sommercamp ihres Onkels geschickt, weg von ihrer besten Freundin Savannah. Aber ausgerechnet Derek, Savannahs Zwillingsbruder ist mit von der Partie und bringt ihre Gefühlswelt ziemlich durcheinander. Was soll das denn dann für ein Sommer werden?

Umgeben von kleinen Kindern, netten und fiesen Campteilnehmern verbringt Laurie einen Sommer, den sie nicht so schnell vergessen wird...

Dieses Buch verspricht eine kurzweilige und unterhaltsame Geschichte, genau das bekommt man auch geboten. Man findet sich in einem typischen Teenager-Leben wieder: Stress mit den Eltern, eine beste Freundin, mit der man über alles quatschen kann, und Jungs. Und ein Sommer, der alles verändert. Mag es noch so standardmäßig klingen, so war es aber nicht durchgehend so. Man hatte schon einen Verlauf der Handlung vor Augen, doch durch nette Ideen, wie zum Beispiel Spiele, die im Sommercamp gespielt werden, wird die Handlung aufgemischt, es kommt Schwung in die Handlung.

Mit den Charakteren kommt man gut zurecht, man kann sich ein Bild von ihnen machen, kann sie einschätzen. Sie sind alle ziemlich einfach gestrickt, sodass man sehr schnell weiß, wie jede einzelne Person drauf ist. Daher bekommt man auch schnell ein Gefühl dafür, wie die Geschichte ausgehen wird.

Der Schreibstil des Buches gefällt mir sehr gut. Die Sprache ist sehr jugendlich und einfach gehalten, somit wird die richtige Altersklasse angesprochen. Mit der richtigen Wortwahl schafft die Autorin es, eine angenehme Atmosphäre zu beschreiben, sodass es einem sehr einfach ist, sich im Sommercamp aufzuhalten.

Fazit:
Wer Lust hat auf ein leichtes Contempory-Buch sollte definitv zu "Sternenmeer" greifen! Für einige Stunden kann man der Welt entfliehen und ins Sommercamp eintauchen, sich mit Laurie den Herausforderungen stellen und sich selbst neu kennenlernen.

4 von 5 Punkte

Kommentare:

  1. Eine wirklich schöne Rezension meine Liebe! das Buch ist auch auf meiner Wunschliste :)

    LG Piget ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Du solltest es wirklich lesen! Kannst ja bei unserer Blogtour vorbei schauen, da kannst du es gewinnen ;)
      Alles Liebe ♥
      Caro

      Löschen
  2. Hi Caro,

    ich habe das Buch gerade in der Leserunde gelesen und kann dir nur vollkommen zustimmen, es ist das perfekte Sommerbuch!

    LG Desiree

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.