[Rezension] Legend 03 - Berstende Sterne - Marie Lu


Infos zum Buch:
Autor/-in: Marie Lu
Preis: 17,95€
Seitenanzahl: 448
Verlag: Loewe
Reihe: Legend-Trilogie
1. Fallender Himmel
2. Schwelender Sturm
3. Berstende Sterne

Achtung Spoilergefahr! Es handelt sich um den 3. Band einer Trilogie!

Klappentext:
Machen sie ihre Drohungen wahr, wird das zahllose unschuldige Menschen das Leben kosten. Und das könnten wir verhindern, indem wir ein einziges Leben aufs Spiel setzen. Day und June haben so viel geopfert für die Republik und füreinander. Nun scheint das Land endlich vor einem Neubeginn zu stehen. June arbeitet mit dem Elektor und führenden Politikern zusammen, während Day einen hohen Rang beim Militär bekleidet. Keiner der beiden hätte die Umstände vorhersehen können, unter denen sie wieder zusammenfinden. Gerade als ein Friedensabkommen unmittelbar bevorsteht, drohen Anschuldigungen einen erneuten Krieg heraufzubeschwören. Um das Leben tausender Menschen zu retten, soll June nun Day darum bitten, das zu opfern, was ihm am meisten bedeutet...

Erster Satz:
"Von all meinen bisherigen Verkleidungen ist mir diese möglicherweise die liebste."

Meine Rezension:
Mit großer Vorfreude wurde der Trilogieabschluss erwartet! Nach einem fulminanten Ende von Band 2 wollte man gar nicht warten, und jetzt wird man endlich erlöst!

Es sind 8 Monate vergangen, seitdem sich Day und June gesehen haben.
Day lebt mit seinem Bruder Eden in San Fransico, um ihm die bestmögliche Behandlung zu ermöglichen. Denn nachdem die Republik über Monate Eden als Versuchsobjekt benutzt hat, geht es ihm ziemlich schlecht. Auch Days tödliche Krankheit schreitet immer weiter voran, immer öfter erleidet er starke Schmerzattaken, seine eigene Behandlung macht nur langsam Fortschritte.
Tagtäglich vermisst er June, um sie und sich selbst zu schützen zieht er sich vor ihr zurück. In diesem Band lernt man Day von einer anderen Seite kennen. Er zeigt sich von seiner gefühlvollen Seite, seine Liebe zu seinem Bruder Eden und June ist fast greifbar. Aber auch seine bisher bekannten Charakterseiten, furchtlos und allseits beim Volk beliebt.

June als Princepsanwärterin befindet sich in Denver und muss an täglichen Senatsitzungen mit Elektor Anden und dem Senat teilnehmen. Die politischen Gespräche empfindet sie als sehr anstrengend, außerdem wird sie aufgrund ihres jungen Alters nicht vollkommen akzeptiert.
Es fällt ihr nicht leicht, Day über so einen langen Zeitraum nicht zu sehen, doch als Anden von ihr verlagt, Kontakt mit ihm aufzunehmen, rein aus politischen Zwecken, sieht sie die Chance, ihn wiederzusehen.
June bleibt sich selbst treu, sie analysiert alles und jeden ihn ihrer näheren Umgebung, um den Überblick zu behalten. Das kennt man von ihr und schätzt/bewundert diese Fähigkeit es auch.

In diesem Band liegt der Fokus auf dem Regierungssystem der Republik, trotz Probleme innerhalb des Systems hält die Bevölkerung zusammen.
Als die Friedensverhandlungen mit den Kolonien auf Eis liegen und ein Krieg droht, kämpfen die Menschen, da sie in einem freien Staat leben wollen, ihrer Republik. Das Misstrauen gegen den jungen Elektor ist zwar noch vorhanden, aber für Day ist kein Risiko zu groß, er ist der Held der Republik.
Die Perspektive dieses Bandes mit dem Blick auf das System der Republik hat mir gut gefallen, da man so sehen konnte, dass nicht alles schlecht ist, sondern es auch gute Reglungen gibt!

Die gesamte Geschichte ist sehr emotional und mit Gefühlen vollgepackt, dass man überhaupt nichts aus seiner eigenen Umwelt mitbekommt, da man einfach so in der Welt von Legend gefangen ist. Hin und wieder muss man einfach eine kleine Pause einlegen, da man sonst unter den Gefühlen zu ersticken droht! Besonders der perfekt gelungene Perspektivwechsel zuwischen beiden Protagonisten Day und June unterstützt dieses Empfinden auch noch, zumal die Geschichte auch noch aus deren persönlicher Sicht geschrieben ist.
Auch der Schreibstil übermittelt das eben Genannte. Des Weiteren hat die Autorin eine Zukunftsvision erschaffen, die mit einfachen Worten beschrieben wird, sodass man sich ohne Probleme in dieser Welt zurechtfindet.

Soll ich ein Wort über das Ende verlieren? Das Ende flasht total! Es passt perfekt zur Trilogie und rundet die Reihe toll ab!

Fazit:
Mit "Legend - Berstende Sterne" hat Marie Lu einen rundum perfekten Abschluss geschrieben, der mit jedem Wort der Reihe würdig ist! Day und June werden mir definitiv noch lange im Gedächtnis bleiben!


Kommentare:

  1. Schöne Rezi ♥ Legend 3 liegt noch auf meinem Sub, denn ich möchte es gerne in meinem Urlaub in Frankreich genießen deswegen muss ich noch ein wenig leiden bis ich es endlich lesen darf ♥ und ich denke es wird mir genauso gut wie dir gefallen, denn die Geschichte von June und Day ist bei mir schon fest im Gedächtnis verankert :)
    Liebe Grüße
    Nasti ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)
      Du wirst aber belohnt werden, außerdem steigt deine Vorfreude bis dahin noch ;)
      Liebe Grüße, Caro

      Löschen
  2. Hey du,
    ich habe dich getaggt und vielleicht magst du ja auch mitmachen. :)
    http://leidenschaften-traeume.blogspot.de/2014/08/tag-buchstocken.html
    LG Maxie :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      Danke, ich schau mal vorbei ;)
      LG, Caro

      Löschen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.