[Rezension] Wenn ich bleibe 01 - Gayle Forman


Infos zum Buch:
Autor/-in: Gayle Forman
Preis: 8,99€
Seitenanzahl: 304
Verlag: Blanvalet
Reihe:
1. Wenn ich bleibe
2. Lovesong

Klappentext:
Eine außergewöhnliche Geschichte über die Liebe, über Musik, über Freunde, Familie und das Leben.

Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben – oder ihrer großen Liebe zur klassischen Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Was, wenn sie Adam dadurch verliert?

Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia sitzt. Mit ihrer Familie. Sie verliert alles und steht schließlich vor der einzigen Entscheidung des Lebens: Bleiben oder gehen? Lieben oder sterben?

Erster Satz:
"Ich wache auf und sehe, dass der Rasen vor unserem Haus von einer dünnen Decke aus puderigem Weiß überzogen ist."


Meine Rezension:


Die junge Schülerin Mia steht mit beiden Beinen im Leben: sie steht kurz vor ihrem Highschoolabschluss und ihre Liebe zum Cello und zur klassischen Musik sind neben ihrer Familie und ihrem Freund Adam ihr Ein und Alles. Auch wenn die Zukunft nicht gerade einfach aussieht, weiß sie dennoch wie es weitergehen wird…bis ihr ganzes Leben auf einmal Kopf steht.
Eines Wintermorgens verliert Mia bei einem Autounfall ihre Eltern und ihren Bruder, sie selbst wird schwer verletzt in ein Krankenhaus eingewiesen. Es ist fraglich, ob sie überleben wird und wie schwerwiegend ihre Verletzungen sind…

Dieses bewegende und traurige Erlebnis bekommt man aus Mias persönlicher Sicht geschildert, wobei sie sowohl ihre jetzige Lage im Krankenhaus, als auch Ereignisse aus ihrer Vergangenheit beschreibt. Damit es möglich ist, dass Mia auch ihre jetzige Lage beschreiben kann, hat die Autorin es so dargestellt, dass Mia als „Geist“ außerhalb ihres Körpers ist und alles, was um sie herum geschieht, wahrnehmen kann.
So fühlt man sich als Leser in Mias Situation hineinversetzt und erträgt ihr ganzes Leid. Zusammen mit ihr stellt man sich die Frage, ob sie bleiben oder ihrer Familie folgen soll. Diese Frage wird mithilfe von Rückblicken aus Mias Leben abgewogen, Mia erzählt Geschichten, wie sie zum Beispiel mit Adam zusammengekommen ist oder wie sie sich überhaupt kennen gelernt haben. So bekommt man als Leser einen Einblick in Mias bisheriges Leben und stellt sich selbst die Frage, wie man in ihrer Situation entscheiden würde.

Auch wenn die Handlung eigentlich nur an einem Ort, der Intensivstation, und einem Tag, dem Tag des Unfalls, spielt, bekommt man das Gefühl, dass es ein viel längerer Zeitabschnitt ist, eben wegen den ganzen Rückblendungen. Genau deshalb ist man in einem Strudel der Gefühle gefangen. Erleidet man auf der einen Seite tiefe Trauer und Verzweiflung, so ist man im nächsten Moment wieder total glücklich und verliebt. Angetrieben wird man durch eine unnachgiebige Hoffnung, dass alles irgendwie doch noch ein gutes Ende nehmen wird.
Der Autorin ist es gelungen, auch durch den Schreibstil die Gefühle zu übermitteln. Sie schreibt mit viel Emotion, jede Situation ist mit viel Gefühl ausgeschmückt.

Fazit:
Schon nach wenigen Seiten war ich der Geschichte verfallen und es dauerte noch nicht mal 24 Stunden, um Mias Geschichte zu erfahren. Schnell war ich dem Sog der Gefühle hilflos ausgeliefert, für mich gab es kein Halten mehr. Ich litt mit Mia und Adam, immer in der Hoffnung, dass alles wieder gut wird.
Wer ein gefühlvolles Buch lesen möchte, über Liebe und Trauer, sollte zu diesem Buch greifen!

5 von 5 Punkte

Kommentare:

  1. Ich hab das Buch auch geliebt :)
    Allerdings gehöre auch ich zu denjenigen, die den 2. Teil auch so gerne mochten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist einfach total toll!
      Ja, der 2. Teil hat mir auch total gefallen!

      Löschen
  2. Ich gebe dir sooo recht! Das Buch ist einfach wundervoll und absolut lesenswert!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JA, noch eine, die das Buch sehr mag! :))

      LG, Caro

      Löschen
  3. ich habe erst vor 2 Tagen den Trailer zur Verfilmung ganz zufällig auf Youtube entdeckt und direkt dort ein paar Tränen vergossen. Das es dazu ein Buch gibt wusste ich bis zu diesem Zeitpunkt nicht - Schande über mein Haupt!!
    Aber jetzt bin ich mir sicher dass ich diese Bücher lesen MUSS! Der Schuber mit den 2 englischen Teilen wurde soeben bestellt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab auch erst den Trailer gesehen, und danach beschlossen, das Buch sofort zu lesen!
      Damit hast du sicherlich nichts falsch gemacht! :)

      Löschen
  4. Ich habe im Kino diesen Trailer gesehen und war davon schon begeistert. Zufällig habe ich dann entdeckt, das es eine Buchverfilmung ist. Jetzt ist mir klar, ich muss es einfach lesen. Du hast mal wieder eine sehr schöne Rezi geschrieben. :) ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Oh ich will den Trailer auch im Kino sehen! *muss eh noch ins Kino wegen tfios*

      Löschen
    2. Okay, dann wünsche ich dir jetzt schon mal viel Spaß im Kino;)

      Löschen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.