[Rezension] Selection 01 - Kiera Cass


Infos zum Buch:
Autor/-in: Kiera Cass
Preis: 16,99€
Seitenanzahl: 368
Verlag: Fischer Sauerländer
Reihe: Selection-Trilogie
1. (The) Selection
2. (The) Elite eng.
3. The One 6.Mai 2014 eng.

Klappentext:
Die Chance deines Lebens?

35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten.
Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Erster Satz:
"Meine Mutter war völlig ekstatisch, als wir den Brief bekamen."


Meine Rezension:
Die beste Möglichkeit, um das familiäre Leid zu beenden, liegt vor dir, doch der Preis ist sehr hoch: du musst deine Familie verlassen...

Im Staat Illeá leben die Menschen in Kasten. Der Staat wird vom König regiert, abfolgend gibt es die Kasten, die unterste Kaste ist Kaste 8. Dort leben die Menschen wie Obdachlose, sie besitzen fast nichts.
Die Protagonistin America kommt aus Kaste 5, die finanzielle Lage ist nicht hervorragend, die Nahrung ist knapp.

Da eröffnet sich America eine sehr große Chance, die Armut ihrer Familie zu beenden. Der Prinz von Illeá sucht seine Prinzessin, erwählt wird sie aus den Mädchen zwischen 16 und 20 im Volk. Jedes Mädchen kann sich anmelden, letztendlich ziehen 35 Mädchen in den Palast, um um den Prinzen zu kämpfen, damit er sie zur Partnerin nimmt. Auf Drängen ihrer Mutter meldet America sich schließlich an, sie macht sich keine Hoffnungen, doch wie es nun mal so kommt, gehört sie zu den 35 Mädchen, die in den Palast ziehen. 
Dafür verlässt sie ihre Familie und ihre heimliche Liebe Aspen aus Kaste 6. Jetzt gibt es kein Zurück mehr. 

America ist eine tolle Protagonistin, sie weiß, was sie im Leben machen will, doch dann gerät ihr Plan aus den Fugen: sie ist erwählt, in den Palast zu ziehen. Doch sie lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und versucht das Beste aus der Sache herauszuholen. 
America ist ein Familienmensch, sie braucht immer nette Menschen um sich herum. So versteht sie sich im Palast sofort mit ihren Zofen und der Konkurrentin Marlee. Doch hin und wieder braucht sie auch Zeit für sich. Ihr kann man zugute schreiben, dass sie nicht auf den Mund gefallen ist, sie sagt gerade heraus, was sie denkt, auch dem Prinzen gegenüber. 

Prinz Marxon ist der zukünftige König von Illeá und nun ist es für ihn an der Zeit, seine Prinzessin zu finden. Als die Mädchen alle im Palast ankommen, merkt man im deutlich an, dass er überfordert ist. Er weiß nicht, wie er sich allen gegenüber verhalten soll. Nach und nach gesteht er, dass er bisher noch keine Erfahrungen mit Mädchen hat.
Als er auf America trifft, ist ihm sofort anzumerken, dass er sich zu ihr hingezogen fühlt. Er gibt ihr eine Sonderbehandlung, denn America ist offen und ehrlich zu ihm. Sie fordert ihn heraus und steht ihm auch zur Seite, durch sie bekommt er mehr Sicherheit gegenüber der Mädchen.
Hat er ihn ihr seine große Liebe gefunden? Wird er um sie kämpfen?

Fast die gesamte Handlung spielt im Palast, man erfährt viel über den Staat und das Leben dort. Auch wenn man denkt, im Palast ist es sicher, wird man eines besseren belehrt. Durch Americas gute Verbindung zu Marxon bekommt man von diesen "Problemen" etwas mit. So dreht sich die ganze Handlung nicht nur um die Mädchen, sondern auch um das Leben im Palast.

Geschrieben ist das Buch in der persönlichen Sicht von America, so ist man immer hautnah am Geschehen dabei. Der Schreibstil ist spritzig und locker, sodass man gut unterhalten wird beim Lesen.
Schon allein der Titel ist ein wahrer Eyecatcher. Man sieht eine rothaarige junge Frau in einem türkisen Kleid mit weit ausfallendem Rock. Man sieht um sie herum noch weitere Frauen, die ebenfalls dieses Kleid tragen. Vermutlich sind diese Frauen die erwählten Mädchen.

Fazit:
Mit "Selection" schreibt Kiera Cass einen tollen Trilogieauftakt. 
America ist genau die richtige Protagonistin dieser Geschichte, sie verzaubert nicht nur den Prinzen Marxon, sondern auch den Leser.


5 von 5 Punkten

Kommentare:

  1. Wirklich tolle Rezension, will das Buch jetzt unbedingt haben! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja es ist wirklich toll zu lesen! :)

      Löschen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.