[Rezension][E] Porträt eines Marshals - Lissa Price


Infos zum Buch:
Autor/-in: Lissa Price
Preis: gratis
Größe: 832,38 KB
Verlag: Piper eBook
Reihe: Bonus Story zu Starters-Dilogie
1. Porträt eines Starters
2. Porträt eines Marshals

Klappentext:
In der Zukunft gibt es nur noch sehr alte und junge Menschen. Mittellos kämpfen die 16-jährige Callie und ihr kleiner Bruder auf der Straße ums Überleben. Callie entschließt sich daher zu dem Undenkbaren: Sie verleiht ihren Körper an einen alten Menschen, dessen Bewusstsein übernimmt ihren Körper und kann so wieder jung sein. Doch alles verläuft anders als geplant ...


Meine Rezension: 
Dies ist eine Bonusstory zu der "Starters/Enders"-Dilogie. 
Geschrieben ist die Kurzgeschichte aus der Sicht eines Marshals in der Ich-Perspektive.

Dieser Marshal sucht den Mörder einer Starter, die ermordet aufgefunden wird. Es scheint sich um denselben Mörder zu handeln, der seine Enkelin Jenny umgebracht wird.
Während der Ermittlungen kommt er auf die Spur von Prime Destinations. Kurzerhand beschließt er, einen Starterkörper zu mieten und sich so getarnt auf die Suche zu machen.

Wird er Erfolg haben?

Mit dieser Bonusstory bekommt man noch einmal einen anderen Blick auf die Vermietung der Starterkörper. Man sieht so, dass es auch Enders gibt, die Körper aus anderen Gründen als Spaß und Nervenkitzel mieten.

Jedoch ist es nicht notwendig, diese Geschichte zu lesen, da sie überhaupt nichts mit Callie und Michael zu tun hat. Man kann sagen, dass sie einfach nur als kleiner Zeitvertreib dient.

Fazit:
Eine Bonusstory für zwischendurch. Jedoch in keiner Weise notwenig für die eigentliche Dilogie.

2 von 5 Punkten
Man kann, muss aber nicht...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.