[Rezension] Warrior Cats 3 - Die Macht der Drei 03 - Verbannt - Erin Hunter


Infos zum Buch:
Autor/-in: Erin Hunter
Preis: 14,95 Euro
Seitenanzahl: 353
Verlag: Beltz&Gelberg
Reihe: Warrior Cats Staffel 3
1. Der geheime Blick
2. Fluss der Finsternis
3. Verbannt
4. Zeit der Dunkelheit
5. Lange Schatten 15. Juli 2013
6. Sonnenaufgang 11. November 2013

Achtung! Spoilergefahr! Dies ist der dritte Band einer Staffel!

Klappentext:
»Wir hörten, dass du kommen würdest«, murmelte der Alte. Seine Stimme klang gedämpft, als würde er durch unendlich viele Blattwechsel voller Staub sprechen. »Aber wir hatten dich nicht so bald erwartet.«
Häherpfote hütet sein Wissen um die geheimnisvolle Prophezeiung wie einen Schatz. Er ist überzeugt, dass der Schlüssel zur Macht der Sterne in der Vergangenheit, bei den Vorfahren der Waldkatzen liegt, die ihm in seinen Träumen erscheinen. Aber die Pfade der Ahnen sind verschlungen und reichen bis in die Gegenwart. Als Häherpfote zusammen mit Löwenpfote, Distelpfote und anderen Kriegern des DonnerClans zu einer Reise zum Stamm des eilenden Wassers aufbricht, stehen ihm überraschende Entdeckungen bevor – und das bisher größte Abenteuer seines Lebens. 


Erster Satz:
">>Beutediebe! Das ist unser Gebiet<<, fauchte der graue Kater mit gesträubtem Nackenfell und drohen gefletschten Zähnen." (Prolog)


Meine Rezension:
Allein dieses Cover muss schon volle Punktzahl erhalten. Man sieht einen Katzenkopf einer jungen Katze mit leuchtend grünen Augen. Die untere Hälfte des Covers zeigt wie gewohnt eine Szene. Diesmal sieht man, wie drei Katzen eine Felslücke überwinden.
Der Titel dieses Bandes "Verbannt" passt auch recht gut zur Geschichte, auch wenn dies erst in fortgeschrittener Handlung klar wird.

Geschrieben ist das Buch wieder aus der Sicht (3. Person) von den drei Protagonisten Häherpfote, Distelpfote und Löwenpfote. Auch wenn die Charaktere Katzen sind, kann man sich leicht mit ihnen identifizieren.
Jede Katze beschreibt ihre Sicht auf das Clan Leben mit ihren Ängsten, Bedenken und schönen Momenten.
Distelpfote denkt viel über ihre Zukunft nach. Während ihrer Ausbildung gibt sie alles, damit sie einmal die beste Katze im Clan ist. Ihr Vorbild ist ihre Mutter Eichhornschweif.
Löwenpfote möchte der beste Krieger im Wald werden, in seiner Kriegerausbildung muss er seine vermeintlichen Rückstände aufholen.
Häherpfote macht sich viele Gedanken über die Geisterkrieger Stein und Fallendes Blatt, dessen Geheimnisse er hütet. Des Weiteren grübelt er über die Prophezeiung nach.

Als der DonnerClan um Hilfe vom Stamm des eilenden Wassers gebeten wird, sind die drei Geschwister sofort begeistert und wollen mit auf die Reise. Jeder mit dem eigenen Ziel im Blick.

Während der Reise und den Aufenthalt in den Bergen lernen die Katzen viel dazu und wachsen an ihren Herausforderungen.
Die Handlung ist gut und logisch aufgebaut, sodass man sehr schnell dieses Buch lesen kann.

Fazit:
Auch mit diesem Band werden menschliche Werte übermittelt, die die Katzen lebendig wirken lassen. Die Charaktere wurden einem noch näher gebracht. Das Ende zwingt einen förmlich dazu, sofort weiterzulesen.

4,5 von 5 Punkten
eine gelungene Fortsetzung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.