[Rezension] Dead Beautiful 02 - Unendliche Sehnsucht - Yvonne Woon

 Klick aufs Bild 
führt zur Verlagsseite
Infos zum Buch:
Autor/-in: Yvonne Woon
Preis: 8,95 Euro
Seitenanzahl: 416
Verlag: dtv
Reihe: Dead Beautiful-Trilogie
1. Deine Seele in mir
2. Unendliche Sehnsucht
3. ?

Klappentext:
An ihrer neuen Schule wird Renée mit Argwohn betrachtet – außer von Noah, der sich ernsthaft für sie zu interessieren scheint. Mit ihm kommt sie einer Organisation von Untoten auf die Spur, die das Geheimnis der Unsterblichkeit lüften will und der dabei jedes Mittel recht ist. Ist diese Organisation auch für den Tod von Renées Eltern verantwortlich? Auf der Suche nach einer Antwort bringt sich Renée in größte Gefahr...

Erster Satz:
"Fahles Licht schimmerte durch den Nebel, der über dem See aufstieg."

Meine Rezension:
Wie es schon beim Vorgängerband war, ist dieses Cover auch komplett schwarz. Im Zentrum dieses Covers sind wieder zwei Personen, diesmal befinden sie sich auf einem Boot. Über das Cover erstrecken sich diesmal türkisfarbene Ranken, die wie wie herunterhängende Äste eines Baumes aussehen.
Der Titel "Unendliche Sehnsucht" passt wieder sehr gut zum Buch, da Reneé und Dante getrennt voneinander sind und sie sich nur sehr selten sehen.

Geschrieben ist das Buch wieder aus Reneés Sicht in der Vergangenheit. Es lässt sich flüssig lesen und hat einen mehr oder weniger gleich bleibenden Spannungsbogen.

Die Handlung spielt überwiegend in Kanada in Montreal auf dem Internat St. Clement, welches sich auf die Ausbildung von Wächtern spezialisiert hat. Das Buch schließt zeitlich nahtlos an seinen Vorgängerband an.

Reneé muss sich auf ein ganz neues Leben einstellen. Alle neuen Mitschüler halten Abstand von ihr, denn sie denken, dass sie unsterblich ist, weil sie den Kuss eines Untoten überlebt hat - das ist nicht der Fall, aber keinem hat sie davon erzählt.
Seit dem Seelenaustausch mit Dante fühlt Reneé sich mehr und mehr wie ein Untoter, sie leidet schwer unter Dantes Abwesenheit und dem Verlust ihrer Eltern.
Beim Einstufungstest wird Reneés Leistung mit dem höchsten Rang der Wächter der Schule ausgezeichnet.

Noah, Reneés Mitschüler, fühlt sich zu Reneé hingezogen und will immer mehr mit ihr unternehmen. Ganz langsam lässt Reneé den Kontakt zu und findet in ihm einen Freund.
Genauso mit Anya, einer Zimmernachbarin. Beide helfen Reneé sich an mit der neuen Schule anzufreunden.

Im Unterricht wird immer wieder von den "neun Schwestern" gesprochen, die im 18. Jahrhundert gelebt haben. Sie waren ein Schwesternbund. Diese neun Schwestern haben entdeckt, wie man unsterblich werden kann. Doch dem Gerücht zufolge haben acht der neun Schwestern das Geheimnis mit ins Grab genommen, als sie von der Brüderschaft "Liberum" getötet wurden. Die neunte Schwester wurde nie gefunden.
Für Reneé stellt sich die Frage, ob dieses Rätsel noch existiert. Kann es sein, dass ihre Eltern und Miss LaBarge, Reneé ehemalige Lehrerin, die tot aufgefunden wird, auf der Suche nach der neunten Schwester umgekommen sind? Was haben ihre Visionen mit der ganzen Sache zu tun? Ist das vielleicht die Lösung für sie und Dante, um zusammenzubleiben?

Fazit:
Der Fokus dieses Buches lag weniger auf der Existenz der Untoten, sondern mehr auf der Suche nach der Lösung der Unsterblichkeit. Die Geschichte ist vom Charakter anders als Teil 1.
Das Buch ist für mich mittelmäßig, es übersteigt nicht seinen Vorgängerband, es ist aber auch nicht schlechter.

 3 von 5 Punkten
ein mittelmäßiges Buch,
welches von Untoten und Wächtern handelt



 
Vielen Dank an den dtv-Verlag für das Rezensionsexemplars!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.