[Rezension] Liebe geht durch alle Zeiten 01 - Rubinrot - Kerstin Gier


Infos zum Buch:
Autor/-in: Kerstin Gier
Preis: 15,99 Euro
Seitenanzahl: 345
Verlag: Arena
Reihe: Liebe geht durch alle Zeiten - Trilogie
1. Rubinrot
2. Saphirblau
3. Smaragdgrün

Klappentext:
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Erster Satz:
"Während sie sich auf die Knie fallen ließ und anfing, zu weinen, schaut er sich nach allen Seiten um." (Prolog)

Meine Rezension: 
Das Cover ist recht interessant gestaltet, die Hauptfarben sind rosa und schwarz. Die beiden gezeichneten Figuren sollen vermutlich die Protagonisten Gwendolyn und Gideon darstellen. Von der Darstellung der Kleidung lässt sich vermuten, dass die beiden sich in der Vergangenheit befinden.
Der Buchtitel passt zu dieser Geschichte ziemlich gut, da es sich herausstellt, dass Gwendolyn der Rubin der Zeitreisenden ist.

Die Geschichte wird aus Gwendolyns Sicht in Ich-Perspektive erzählt spielt in London zur heutigen Zeit.
Die 16-jährige Gwendolyn lebt mit ihrer Familie zusammen. Schon ihr ganzes Leben wird Gwendolyns Cousine Charlotte auf das Leben eines Zeitreisenden vorbereitet, da sie der Träger des Gens sein soll und somit der Edelstein Rubin, der den Kreis der Zeitreisenden schließen soll. Doch es zeigen sich keine Anzeichen für das Gen bei Charlotte. Jedoch bei Gwendolyn. Ihr wird immer öfters schwindelig und plötzlich befindet sie sich in der Vergangenheit wieder.
Sobald Gwendolyn ihrer Familie davon berichtet, wird sie direkt zum geheimen Orden gebracht, der nun die Ausbildung Gwendolyns übernimmt. Gwendolyn hat es nicht leicht, denn keiner möchte ihre Fragen beantworten, denn es scheint, dass es ein großes Geheimnis unter den Zeitreisenden gibt.

Gideon, ein Zeitreisender und etwas älter als Gwendolyn, reist immer mit ihr durch die Zeit. Schon beim ersten Zusammentreffen verdreht er Gwendolyn den Kopf, sie will es sich aber nicht eingestehen. Sie kennt ihn schließlich nicht und auch seine Absichten sind ihr unbekannt, jedoch muss sie immer Zeit mit ihm verbringen und er erklärt ihr die Aufgaben des Zeitreisens.

Durch den humorvollen und lockeren Schreibstil der Autorin lässt sich das Buch ziemlich schnell lesen. Was nicht auch an der Spannung und den gut ausgearbeiteten Charakteren liegt. Die Handlung bleibt zum Ende recht offen, sodass es mehrere mögliche Richtungen für die Fortsetzungen gibt.

Fazit: Ein sehr gelungener Auftakt für eine wunderbare Trilogie!
4,5 von 5 Punkten

Ich freue mich schon sehr auf den Kinofilm, der dieses Frühjahr erscheinen wird!

Kommentare:

  1. Das Buch ist einfach nur der Hammer und der Film wird es hoffentlich auch :)

    Ich habe dich getagged:http://katjas-lesewolke.blogspot.de/2013/01/tag-25-fragen-ein-start-ins-neue-jahr.html

    LG Katja

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi!
    Ich liebe das Buch, auch wenn kleine Schwächen da sind (warum schweigt Gwen, wenn es um ihr Leben geht und sie weiß, dass sie bei ihrer Familie bestens verstanden wird? Dass man ihr glauben und helfen wird? Weil das Haustier der Schwester als Diskussion Vorrang hat? Na ja... :-) ) Ansonsten eine dicke, fette Empfehlung. Das Buch ist weit überdurchschnittlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      ja das Buch ist im allegeinen einfach toll, über Schwächen sieht man dann einfach hinweg!
      Ich möchte unbedingt noch den Film sehen!

      LG
      Caro

      Löschen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.