[Rezension] Der Kuss des Kjer - Lynn Raven


Infos zum Buch:
Autor/-in: Lynn Raven
Preis: 12,95 Euro
Seitenanzahl: 608
Verlag: cbt
Reihe:

Klappentext:
Mit einem Trick bringt Mordan, der erste Heerführer der kriegerischen Kjer, die junge Heilerin Lijanas vom Volk der Nivard in seine Gewalt. Im Auftrag seines Königs Haffren will er die Heilerin und ein zauberkräftiges Elixier, die »Tränen der weißen Schlange«, an den Hof bringen.
Lijanas aber hat nur einen Gedanken: Flucht! Doch je näher sie den als »Blutwolf« verschrienen Mordan kennenlernt, desto stärker fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und er sich ebenso zu ihr. Er setzt alles dran, sie sicher an den Hof seines Königs zu bringen. Dort erwartet sie jedoch eine tödliche Überraschung …

Erster Satz:
"Der Sturm riss heulend an ihrem blutbesudelten Gewand und peitschte ihr Schnee und Hagel entgegen." (Prolog)


Meine Rezension:
Dieses Buch war das erste von Lynn Raven und ich bin begeistert. Im Großen und Ganzen ist das Buch aus Lijanas und Mordans Sicht der 3.Person geschrieben, zwischendurch bekommt man aber auch Einblicke in die Sicht von anderen nicht unwichtigen Charakteren. Die kursiv gedruckten Textstellen zeigen Gedanken der zur Zeit sprechenden Charakteren.
Das Cover zeigt das seitliche Profil einer jungen Frau, die nach rechts blickt. Es ist naheliegend, dass diese Frau die Heilerin Lijanas darstellen soll. Die Farben sind eher blass als kräftig. Meiner Meinung nach passt dies recht gut, da die Handlung in einer anderen Welt spielt, die unserer zwar ähnlich ist, aber dennoch unterscheidet.

Lijanas ist eine Nivad und als Braut für Prinz Ahmeer versprochen. Doch dann wird sie entführt und zwar von den Kjer, dem verfeindeten Stamm der Nivad. Sie kann es gar nicht fassen, immer wieder versucht sie zu fliehen, da ihr Prinz unterwegs ist und ihr nicht helfen kann. Jedoch bleiben ihre Fluchtversuche erfolglos. Ihr Entführer Mordan, erster Heerführer des Königs Harffem und besser bekannt unter dem Namen "Blutwolf", zwingt sie daher immer in seiner Nähe zu bleiben. Lijanas weiß aber nicht, dass er der 'Blutwolf' ist und ergibt sich ihrem Schicksal. Durch die viele Zeit, die sie mit ihm verbringen muss, merkt sie, dass sie sich zu ihm hingezogen fühlt und ihr Leben ihm anvertraut. Doch eigentlich liebt sie doch ihren Prinzen, oder?

Auf Befehl seines Königs entführt Mordan Lijanas. Doch es ist schwieriger als gedacht, den Befehl auszuführen, der daraus besteht Lijanas zurück nach Turas, der Hauptstadt der Kjer zu bringen, um den König zu heilen. Mordan kann Lijanas nicht verstehen, wie sie sich ihm widersetzen kann als Frau, aber dennoch fühlt er sich in ihrer Nähe wohl. Aber er kann sie doch nicht lieben,  weil seine Liebe unerwidert bleibt, oder?
Wird er es schaffen, den Befehl rechtzeitig auszuführen? Wenn nicht, droht ihm der Tod. Und auch das weiß Lijanas und es scheint, als ob sie damit nicht zufrieden wäre...

Fazit: Ein Buch, was mich begeistert hat, auch wenn man sich am Anfang erst einmal einlesen muss. Zwischendurch war ich mit manchmal auch unsicher, wer da gerade gesprochen hat. Aber im Großen und Ganzen ein gelungenes Buch!

4 von 5 Punkten
mitreißende Liebesgeschichte :)


Kommentare:

  1. Ich fand das Buch auch voll schön (seufz). Außerdem war es mal eine Abwechslung zu dem Kram, den ich sonst so lese ;)
    Lg, Jane

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.