[Rezension] Verbannt zwischen Schatten und Licht - Kira Gembri



Infos zum Buch:
Autor/-in: Kira Gebmri
Preis: 2,99 Euro
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 440 KB
Reihe: Einzelband

Klappentext:
Den Start an ihrer neuen Schule hat Lily sich wirklich ganz anders vorgestellt: Schon am ersten Tag setzt ihre überdrehte Freundin Jinxy alles daran, sie zu verkuppeln, und ihr angeborener Hang zum Pechvogeldasein lässt sie von einem Fettnäpfchen ins nächste stolpern. Umso überraschter ist Lily deshalb, als sie um ein Date gebeten wird - und das ausgerechnet von dem umwerfend gut aussehenden Rasmus (aka "Mr Schlafzimmerblick")! Doch dann verläuft das Treffen ganz anders als erhofft, und wenig später wird Rasmus in einen rätselhaften Unfall verwickelt. Während Lily noch glaubt, Prügeleien auf Partys und Peinlichkeiten auf dem Schulball seien die größten Probleme, mit denen sie fertigwerden muss, wird sie bereits hineingezogen in eine Rivalität zwischen Schatten und Licht ...
 

Cover und Buchtitel: 
Mir gefällt das Cover sehr gut, die Mischung aus schwarz, weiß und blau passt zusammen. Die schwarzen Art Mauern an den Seiten mit den weißen Ranken bilden einen schönen Rahmen für die beiden Personen im Mittelpunkt.
Wie schon erwähnt, stehen im blau gefärbten Mittelpunkt zwei Personen, ein Junge und ein Mädchen, beide sind abstrakt und in schwarz dargestellt. Es lässt sich aus der Geschichte schließen, dass diese Beiden Rasmus und Lily sind.

Der Buchtitel ist perfekt ausgewählt für die Geschichte, jedoch wird es erst ziemlich spät aufgelöst, was er bedeutet.
Ich habe mich zwischendurch beim Lesen immer wieder gefragt, was der Titel bedeutet. So war auch eine gewisse Neugier vorhanden.

Schreibstil und Charaktere:
Die Art wie Kira Gembri geschieben hat, ist unserer Jugendsprache sehr nah. So las sich das EBook irgendwie besonders schnell. Sehr gut.

Lily und ihre beste Freundin Jinxy haben die Schule gewechselt und gehen jetzt auf die Galilei Highschool. Vom Schulwechsel erhofft sich Lily, nicht mehr so vom Pech betroffen zu sein, denn sie hat die Gabe, in jedes mögliche Fettnäpfchen zu treten. 
Aber ihr guter Vorsatz erweist sich als nicht einlösbar. Jinxy versucht alles, um Lily zu verkuppeln - mit Rasmus, einem gut aussehenden Typen.
Das erste Date verläuft ganz anders als erhofft, Rasmus fährt mit ihr in einen Steinbruch. Lily ist alles andere als begeistert. Aber sie redet sich immer wieder ein, dass sie für Rasmus keine Gefühle hat und dass sie "nur" Freunde sind.
Doch als Lily erfährt, dass Rasmus in einen mysteriösen Autounfall verwickelt ist, hat sie höllische Angst um ihn. Daraufhin gesteht sie sich ein, dass sie doch mehr als nur Freunschaft für ihn empfindet...
So beginnt eine Beziehung, in der Prügelein und Peinlichkeiten noch das Harmloseste sind. Sie befindet sich schon mittendrin in den Rivalitäten zwischen Schatten und Licht...

Mein Urteil:
Ich liebe diese Geschichte einfach!
Sie ist so wunderbar! 
Lily und Rasmus sind einfach liebenswert, natürlich auch Jinxy.

Es hat einfach Spaß gemacht, dieses EBook zu lesen. Es war mein erstes EBook und ich muss sagen, dass es doch recht praktisch ist. Man hat kein Buch dabei, was die Tasche automatisch schwerer macht, das Handy hat man doch meistens eh immer dabei. Aber das soll jetzt auf keine Fall heißen, dass ich keine Bücher mehr lesen werde. Bücher haben ihren eigenen Wert und ich finde sie immer noch besser.
Egal wo ich gerade war, ich habe einfach mein Handy genommen und weitergelesen, weil ich einfach an einer spannenden Stelle hängen geblieben war. Es hat mir nichts ausgemacht, ob ich grade in einer öden Freistunde saß oder im Bus. Ich hatte ja Lily und Rasmus als meine lustigen Begleiter.
Aber viel zu schnell war das Buch vorbei. Aber hey, ich lese mir noch einfach die Textstellen durch, bei denen ich lachen musste.
Hier sind mal zwei:
 

(Seite 567): 
"Du meinst, sie werden dir hoffentlich direkt in die Arme laufen? Dist du verrückt? Du weißt doch nicht, wie viele das sind, und bewaffnet sind sie wahrscheinlich auch!"
Rasmus zuckte die Achseln. "Und?"
Verflixte, verfluchte Engelsarroganz.


(Seite 589):
"Und du hast dir mit mir Stolz und Vorurteil angeschaut..."
"An dieser Stelle würde ich mich ja gerne über die gestohlenen zwei Stunden beschweren, aber da ich unsterblich bin, sagen wir mal: Schwamm drüber."

Einfach zum Lachen oder?
Wie gesagt, ich liebe diese Geschichte. Auf eine Idee, so etwas zu schreiben ist noch keiner gekommen. 
Ich empfehle euch einfach, das Buch auch zu lesen!

5 von 5 Punkten
LESEN!!

 

[Rezension] Warrior Cats - Special Adventure 01 - Feuersterns Mission - Erin Hunter


Infos zum Buch:
Autor/-in: Erin Hunter
Preis: 16,95 Euro
Seitenanzahl: 560
Verlag: Beltz&Gelberg
Reihe: Warrior Cats Special Adventure
       1. Feuersterns Mission
       2. Das Schicksal des WolkenClans

Klappentext:
Feuerstern verlässt den Wald und lüftet das Geheimnis des WolkenClans. In düsteren Träumen erscheinen Feuerstern unbekannte Katzen auf der Flucht, ein ganzer Clan in Not und Elend. Wer sind diese fremden Katzen? Welches schreckliche Unglück ist ihnen widerfahren? Feuerstern geht seinen Träumen auf den Grund und kommt einem uralten Unrecht auf die Spur. Zusammen mit seiner Gefährtin Sandsturm bricht er zu einer Mission auf, die sie weit aus dem vertrauten Wald führt. In fernen Felsenlandschaften entdecken sie Spuren der Katzen aus Feuersterns Träumen. Und Feuerstern steht auf einmal vor der riesengroßen Aufgabe, einen neuen Clan zu gründen …

Cover und Buchtitel:
Das Cover unterscheidet sich diesmal von der Staffel. Es ist nicht wie gewohnt ein Kopf einer Katze zu sehen, sondern man sieht nur einen schemenhaften Umriss. Diese Katze hat goldene Augen. Da diese Katze ganz am oberen Coverrand ist, wirkt es so, als ob sie auf einen herabblickt.
Das gesamte Cover ist blau, was wahrscheinlich einen Nachthimmel darstellen soll. 
Es ist auch wieder eine Landschaft zu sehen. Im Hintergrund sieht man eine Bergkette, im Vordergrund eine Katze, die zu diesen Bergen blickt. Links ist eine Klippe zu erkennen, auf der ebenfalls eine Katze sitzt, vom Berg rechts schreitet eine andere Katze herab.

Mir gefällt das Cover sehr gut, da es sich mal von den anderen unterscheidet. Wenn ich ein Lieblingsmotiv auf diesem Cover habe, dann ist es die Katze, die mit dem Rücken zum Betrachter sitzt.

Der Buchtitel passt gut zur Geschichte, da Feuerstern seinen Träumen auf die Spur begibt und es als seine Mission ansieht, das Geheimnis des WolkenClans aufzudecken.

Schreibstil und Charaktere:
Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen. Es wird aus Feuersterns Sicht erzählt, wie es schon bekannt ist, so muss man sich nicht umgewöhnen.

Im Wald ist Frieden eingekehrt, die Clans kommen zur Ruhe. Doch Feuerstern nicht. Auf der Jagd erscheint ihm eine Erscheinung einer Katze, aber sobald er zu ihr gelangen will, verschwindet diese sofort wieder. Diese geheimnisvolle Katze erscheint Feuerstern immer öfter, er merkt, dass diese Katze ihm irgendwas sagen will und dass irgendwas Großes dahintersteckt:
Es gab einen fünfen Clan im Wald, den WolkenClan. Er hatte das Territorium, auf dem jetzt der Zweibeinerort ist. Doch es ist nicht klar, ob der WolkenClan den Wald freiwillig verlassen hat oder ob er vertrieben wurde.
Feuerstern will das Geheimnis lüften und begibt sich daher mit seiner Gefährtin Sandsturm auf die Suche nach dem fünften Clan.
Der DonnerClan wird in der Zwischenzeit von Graustreif, dem besten Freund Feuersterns und Stellvertreter, geleitet.
Die Reise ist nicht ganz einfach und es scheint zwischendurch sogar auswegslos, weiter zu suchen. Feuerstern scheint zu scheitern und seine Liebe zu Sandsturm aufs Spiel zu setzen...

Kann Feuerstern das Geheimnis lüften? Und kommt er heil zusammen mit Sandsturm zurück im Wald beim DonnerClan an?

Mein Urteil:
Was für ein Special Adventure! Spannend von Anfang bis Ende, auch wenn die Spannung am Anfang noch etwas fehlt, zumal der 6. Band mit sehr viel Action geendet hat.
Ich habe immer zu Feuerstern gehalten, auch wenn er an sich gezweifelt hat. Er ist doch der Held, er kann doch nicht scheitern, habe ich mir immer gedacht. 
Wie es letzlich ausgegangen ist, möchte ich nicht verraten, damit die Spannung aufrecht erhalten bleibt. 
Ich möchte nur sagen, dass ich mich über den Epilog sehr gefreut habe und dadurch die Vorfreude auf die zweite Staffel nur noch mehr gesteigert hat.

5 von 5 Punkten
ein guter Zusatz zur 1. Staffel!!

[Rezension] Teufelsengel - Monika Feth


Infos zum Buch:
Autor/-in: Monika Feth
Preis: 17,95 Euro
Seitenanzahl: 416
Verlag: cbt
Reihe: Romy-Thriller
      1. Teufelsengel
      2. Spiegelschatten

Klappentext:
Göttliche Regeln, teuflische Strafen

Die achtzehnjährige Romy hat ihren Traumjob ergattert: ein Volontariat bei einer Kölner Zeitung. Als die Leiche eines jungen Mannes aus einem See geborgen wird und man wenig später ein völlig abgemagertes totes Mädchen findet, glaubt niemand an einen Zusammenhang mit drei völlig anders gelagerten Mordfällen der vergangenen Monate. Niemand außer Romy – und dem kürzlich nach Köln versetzten Kommissar Bert Melzig …

Psychothriller der Extraklasse: brillant erzählt, atemberaubend spannend, mit dichter Atmosphäre und faszinierenden Figuren.


Cover und Buchtitel:
Dies ist doch einfach mal ein anderes Cover im Gegensatz zu den anderen Thrillern von Monika Feth. Aber es gefällt mir. Zu sehen ist ein gelber Engel, der mit dem Rücken zum Betrachter steht. Aber ich finde das nicht schlimm, dass macht den Engel irgendwie geheimnisvoll. 
Der Buchtitel bezieht sich sogar auch noch auf das Cover. Doch was für mich etwas widersprüchlich ist, ist, dass der Engel gelb ist, obwohl für mich zum Teufel was Dunkles und Böses gehört.
Aber das ist vielleicht auch beabsichtigt so, damit man sich Gedanken darüber macht. Oder ich denke so alleine ;)

Schreibstil und Charaktere:
Wie auch schon von den Jette-Thrillern her bekannt, wechselt die Sicht immer zwischen den Hauptcharakteren. Für mich ist das sehr angenehm, weil man so die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven lesen kann.
So ist es auch ein ganz anders Lesegefühl und es kommt einem so vor, als ob das Buch sehr schnell vorbei geht.

Romy Berner ist 18 Jahre alt und hat ihren Traumberuf ergattert: ein Volontariat beim "KölnJournal", einer links-alternativen Tageszeitung, deren Chefredakteur viel von der jungen Volontärin hält. 
Als die Leiche eines jungen Mannes aus einem nahe gelegenen Badesee geborgen wird und man wenig später ein völlig abgemagertes totes Mädchen findet, glaubt keiner an einen Serientäter, der schon drei weitere Morde begangen hat vor nicht allzu langer Zeit. Doch Romy und Kommissar Bert Melzig, der nach Köln versetzt wurde, glauben an einen Zusammenhang.
Vier verschiedene Kommissare sind mit der Aufklärung der Fälle beauftragt, auch Kommissar Melzig arbeitet an dem vierten. Zusammen versuchen sie, die Morde aufzuklären.

Romy ist überzeugt davon, dass die Morde zusammenhängen, auch wenn die Polizei davon noch nicht ganz überzeugt ist. Sie luchst ihrem Chef die Erlaubnis ab, für die Zeitung Nachforschungen anstellen zu dürfe - und kommt einer gefährlichen Bruderschaft auf die Spur...  


Schafft Romy es mithilfe der Polizei, die Morde aufzuklären ohne in Gefahr zu geraten?

Mein Urteil:
Wow, was für einen Auftackt für eine neue Thriller-Reihe. Das Buch ist packend und zieht einen sofort in seinen Bann. Ohne eine neugierige Person, in diesem Fall Romy, wäre die Geschichte nicht das, was sie ist.
Das Ende ist so, wie es am besten ist.
Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!


5 von 5 Punkten
genial :))

 
 

[Rezension] Warrior Cats 1 - Stunde der Finsternis 06 - Erin Hunter




Infos zum Buch:
Autor/-in: Erin Hunter
Preis: 14,95 Euro
Seitenanzahl: 344
Verlag: Beltz&Gelberg
Reihe: Warrior Cats Staffel 1

Achtung! Spoiler enthalten, dies ist der 6. Band einer Staffel!

Klappentext:
»Aus vieren werden zwei. Löwe und Tiger begegnen sich im Kampf und Blut wird den Wald regieren.« 
Mit diesen Worten gibt der SternenClan Feuerherz ein dunkles Rätsel auf. Was bedeutet die Prophezeiung? Feuerherz befürchtet, dass Tigerstern dahintersteckt. Steht nun der finale Kampf gegen seinen größten Feind bevor? Zu spät merkt er, dass sich das Verhängnis von ganz anderer Seite eingeschlichen hat: Teuflische Gäste haben den Wald für sich entdeckt. Und die Weissagung scheint sich auf schreckliche Weise zu erfüllen … 

Cover und Buchtitel:
Wow was für eine schöne Katze!! Orange-gelb! Sehr hübsch, sie gefällt mir, ein echter Hingucker für das Cover. Die grünen Augen leuchten auch heraus, aber ich glaube, wenn eine andere Augenfarbe gewählt worden wäre, würde das Cover noch auffälliger sein. Aber so wie es ist, ist es auch sehr schön. 
Am Fuß des Covers sieht man drei Katzen, die miteinander kämpfen. Beleuchtet werden sie von dem Mond, der durch den Tannenwald scheint.
Sobald man das sieht, fühlt man sich schon wie ein stilles Mitglied der Clans.

Der Buchtitel passt ziemlich gut zur Geschichte, denn direkt zu Anfang bekommt Feuerstern eine Prophezeihung vom SternenClan, der Unheil im Wald vorhersagt.

Schreibstil und Charaktere:
Wie schon von den anderen Bänden her bekannt, ist der Schreibstil locker und unkompliziert und leicht zu lesen. Erzählt wird wieder aus Feuersterns Sicht, sodass man erfährt, was Feuerstern bedrückt und wie er sich für seinen Clan aufopfert.

Nach der andauernden Bedrohung durch den verräterischen Kater Tigerstern und der todbringenden "Meute" aus "Gefährliche Spuren" wartet der finale Band tatsächlich noch mit einer Steigerung an Unheil und Gefahr für die KatzenClans des Waldes auf: der BlutClan,angeführt von einem grauenhaften Kater namens "Geißel",  ein neuer Verbündeter Tigersterns im Kampf gegen die anderen KatzenClans!
Nach den letzten Entwicklungen im Vorgängerband ist Feuerherz nun der neue Anführer des DonnerClans und erhält den Namen Feuerstern. Die Sorge um seinen Clan und die anderen Katzen des Waldes lastet jetzt noch schwerer auf seinen Schultern und schon bald merkt er, dass der DonnerClan Verbündete braucht, um der neuen Gefahr durch den BlutClan gegenübertreten zu können.
Denn sein alter Feind Tigerkralle ist noch voller Hass auf Ihn und scheut vor keiner Gräueltat zurück um sich zu rächen.

 

Schafft Feuerstern es, seinen Clan aus den schlechten Zeiten zu führen? Und wird der Wald von dem BlutClan befreit werden?

Mein Urteil:
Schade, nun hat eine wunderschöne Staffel ihren Abschluss gefunden. Aber ich kann soviel verraten, dass es ein Happy End gibt. Wie immer war das Buch spannend und hat mich total in seinen Bann gezogen. Viel zu schnell war es vorbei.
Aber es heißt ja nicht, dass es keine weiteren Staffeln gibt!


5 von 5 Punkten
für die erste Staffel ein gelungener Abschluss :) 

[Rezension] Dornenkuss 03 - Bettina Belitz


Infos zum Buch:
Autor/-in: Bettina Belitz
Preis: 19,95 Euro
Seitenanzahl: 812
Verlag: script5
Reihe: Ellie-Trilogie
      1.Splitterherz
      2.Scherbenmond
      3.Dornenkuss

Achtung! Spoiler enthalten! Dies ist der 3. Band einer Trilogie!

Klappentext:
Elisabeth Sturm hat am eigenen Leib erfahren, welche Gier, welche zerstörerische Kraft und welches Grauen in der Welt der Mahre lauern – und doch hält sie an ihrer Liebe zu Colin fest. Erschöpft und bis ins Mark verletzt, fürchtet und ersehnt sie den Tag, an dem er zurückkehrt und sie sich auf die Jagd nach Tessa machen, der uralten Mahrin, die ihr Glück bedroht. In Italien hoffen sie, Tessa auf die Spur zu kommen und Hinweise auf Ellies verschollenen Vater zu erhalten. Fast gegen ihren Willen findet Ellie in der Hitze, dem Meer und der Kargheit des Landes die Ruhe, nach der sie sich seit Monaten sehnt, und dankbar gibt sie sich diesem neuen, freien Leben hin. Als von unerwarteter Seite ein Verbündeter auftaucht, scheinen die Antworten auf Ellies Fragen plötzlich greifbar. Aber je tiefer sie in das Geheimnis der Mahre eindringt, desto größer werden Ellies Zweifel: Ist selbst ihre Liebe nicht stark genug, um gegen Colins Hunger zu bestehen? 

Cover und Buchtitel:
Das Cover als abstraktes Cover darzustellen, wurde wieder eingehalten. Da der Hintergrund in schwarz ist, passen die roten Akzente gut dazu und kommen sehr gut zur Geltung. 
Was mir auch gut gefällt, ist, dass der Titel mit dem Cover verbunden ist. Zentral ist nämlich eine weiße Rose abgebildet und der Titel enthält das Wort "Dornen", welche bei Rosen zu finden ist.

Ich konnte aber keine wirklichen Bezug des Buchtitels zur Geschichte herstellen. Nur vielleicht, dass die Dornen eine Metapher sein sollen für Ellies schwieriges Verhalten. Aber dabei kann ich auch falsch liegen.

Schreibstil und Charaktere:
Auch wenn der Schreibstil von Bettina Belitz locker und auch relativ leicht zu lesen ist, ist es langatmig. Bis erst einmal was spannendes passiert, muss man erst einmal mindestens ein viertel lesen, denn es wird sehr viel beschrieben. Das ist an sich zwar nicht schlecht, aber vielleicht wird das manchen Lesern zu lang.

Nachdem Ellie mithilfe von Colin ihren Bruder vom Befall eines Wandelgängers befreit hat, hat sie sich entschlossen, nach ihrem verschwundenen Vater zu suchen. Doch zuerst will sie zusammen mit ihren Freunden Tessa, Colins Mutter, besiegen und töten, damit Ellie und Colin zusammen glücklich sein können, ohne dass Colin ständig auf der Flucht sein muss.
Von daher reisen sie nach Italien, in Tessas Heimat und zugleich noch der vermutete Aufenthaltsort ihres Vaters Leo. 
In Italien kommt Ellie zur Ruhe und kann endlich mal wieder nach langer Zeit entspannen, doch zugleich sehnt sie sich nach Colin.
Sobald Colin ebenfalls in Italien bei ihnen angekommen ist, bereiten sich alle auf den Mord vor. Und nach einer längeren Vorbereitung gelingt es ihnen wirklich, das Unmögliche möglich zu machen: Tessas Vernichtung.
Doch anschließend braucht Ellie eine Auszeit, um Kraft zu sammeln für das nächste Vorhaben. Sie merkt jedoch nicht, dass sie sich immer weiter abkapselt von den anderen. Colin muss immer länger weg bleiben, um seinen Hunger zu stillen. Daher verbringt Ellie ihre Tage anders. Entweder ist sie am Strand oder trifft sich mit Angelo, einem anderen Mahr, der ganz in der Nähe ihres Hauses in Italien lebt.
Colin verbietet es ihr zwar, sich mit ihm zu treffen, aber sie hält sich nicht dran. Er verrät ihr Geheimnisse über die Welt der Mahre. Ellie spielt sogar mit dem Gedanken, sich verwandeln zu lassen, denn Angelo beschreibt ihr das Leben als Mahr als wunderbar. Er versucht auch Colin schlecht zu machen, da dieser sich nur von Tierträumen ernährt und so umso schneller wieder Hunger bekommt.

Wie wird Ellie sich entscheiden? Und ist ihre Liebe stark genug, um gegen Colins Hunger zu bestehen? Was ist mit ihrem Vater, wird sie ihn finden?

Mein Urteil:
Als Abschluss dieser Trilogie ist das Buch gut. Alle wichtigen Dinge, die passiert sind, finden einen Abschluss. Auch wenn es sehr viel zu lesen ist, hat es mir Spaß gemacht.
Ich habe nur zwei kleine Kritikpunkte. 
Ich fand den plötzlichen Wechsel komisch, als Ellie sich auf einmal angefangen hat, sich mit Angelo zu treffen. Das kam ohne Vorahnung nach meinem Empfinden.
Außerdem hätte ich mir gewünscht, wenn der Epilog noch ein wenig länger und ausführlicher geworden wäre, aber es ist überhaupt gut, dass es einen gibt, um zu sehen wie es weitergeht.


4,5 von 5 Punkten
ein gelungener Abschluss :)
 

 

[Rezension] Der Schattengänger 04 - Monika Feth

 
Infos zum Buch:
Autor/-in: Monika Feth
Preis: 8,95 Euro
Seitenanzahl:416
Verlag: cbt
Reihe: Jette-Thriller

Achtung! Spoiler enthalten, dies ist der 4. Band einer Reihe!

Klappentext:
Ich liebe dich …
Ich brauche dich …
Ich werde dich kriegen!

Jettes Mutter, die Bestsellerautorin Imke Thalheim, wird von einem Stalker verfolgt, der besessen von ihren Krimis ist. Er schreibt ihr Briefe, terrorisiert sie mit Telefonanrufen und bricht schließlich in ihr Haus ein. Als sie sich ihm entzieht und für ihn unauffindbar ist, sucht er die Nähe zu Jette und gewinnt deren Vertrauen. Jette ahnt nicht, dass sie sich damit in tödliche Gefahr begibt …


Cover und Buchtitel:
Das Cover ist in schwarz getaucht, auf dem rote Papierschnipsel verteilt sind. Durch den schwarzen Hintergrund kommen die roten Schnipsel gut zur Geltung. Dieses Schnipsel bilden eine gute Verbindung zur Geschichte, in der es um Nachrichten eines Stalkers geht.Der Buchtitel passt auch gut zur Geschichte, da sich der Stalker nicht zu erkennen gibt und so im Verborgenen, im Schatten.

Schreibstil und Charaktere:
Der Schreibstil ist schon wie von den anderen Bänden her bekannt locker und leicht zu lesen. Auch schon bekannt ist, dass die Erzählersicht zwischen den wichtigen handelden Personen wechselt.


Nach all dem Trubel haben Jette und Merle sich entschlossen, ein eigenes Haus zu kaufen. Alles scheint perfekt, denn sie finden einen alten Bauernhof am Rande der Stadt, in den sie sich dirket verlieben. Dazu kommt noch, dass Jette sich in Luke, den Mitarbeiter des Marklerbüros verliebt. Es scheint alles gut zu werden in ihrem Leben....
Doch das ist nicht der Fall, denn Jettes Mutter Imke Thalheim, die bekannte Bestsellerautorin wird von einem Stalker terrorisiert. Zurerst schwärmt er nur von ihren Romanen, doch nach und nach wird er persönlicher. Erst sind es nur Briefe, zunehmend Telefonanrufe. Jettes Mutter fühlt sich unwohl und ist nervlich am Ende. 
Sie schaltet die Polizei ein, nachdem der Stalker bei ihr eingebrochen ist und Blütenblätter mit Nachrichten hinterlassen hat. Es wird ihr geraten, für einige Zeit abzutauchen, was Frau Thalheim auch zusammen mit ihrem Lebensgefährten macht.
Die Polizei warnt Jette, denn dieser hat gemerkt, dass sein "Opfer" verschwunden ist und nun sie im Visier hat. 
Doch wird Jette sich diesmal nicht einmischen?

Mein Urteil: 
Wie bei den drei anderen Bänden kennt man den "Täter" schon von Anfang an und trotzdem fesselt einen das Buch so sehr, dass man gar nicht aufhören kann zu lesen, sodass das Buch sehr schnell durchgelesen ist. Neben dem eigentlichen Fall, diesmal das Stalking, kommen - wie man es von den Jette-Thrillern gewohnt ist - wieder ganz verschiedene Handlungsstränge zusammen, sodass aus dem einfachen Oberthema eine absolut mitreißende Geschichte entsteht. 


4,5 von 5 Punkten
ein einfach gelungener Thriller 

Und schon wieder Post :)

Hallo zusammen :)

heute habe ich schon wieder Post bekommen :) Und zwar folgendes Buch:

Hierum geht es: 
Meghan Chase has a secret destiny—one she could never have imagined…
Something has always felt slightly off in Meghan's life, ever since her father disappeared before her eyes when she was six. She has never quite fit in at school…or at home.
When a dark stranger begins watching her from afar, and her prankster best friend becomes strangely protective of her, Meghan senses that everything she's known is about to change.
But she could never have guessed the truth—that she is the daughter of a mythical faery king and is a pawn in a deadly war. Now Meghan will learn just how far she'll go to save someone she cares about, to stop a mysterious evil no faery creature dare face…and to find love with a young prince who might rather see her dead than let her touch his icy heart.


Ich möchte mich noch mal ganz herzlich bei his+her books bedanken, bei denen ich dieses Buch gewonnen habe.

Wer kennt dieses Buch?

Eure Caro

Ich bin wieder da, Gewinnpost & Danke :)

Hallo :)

Wie gehts euch so? Wie war eure Woche?

ich bin wieder aus dem Urlaub da :) schon einen Tag früher als gedacht, da das Wetter schlecht wurde. Aber es war ein wunderschöner Urlaub mit vielen tollen Erlebnissen.




Aber ich bin nicht so viel zum Lesen gekommen, da ich den ganzen Tag immer unterwegs war ;)




Hier Zuhause hat mich ein tolles Päckchen empfangen:



So sah der Inhalt aus :)

 Dabei war ein selbstgemachtes Lesezeichen, was ich sehr schön finde :)


 Noch eine nette Nachricht :)


 Und hier der größte Teil des Gewinns: das Buch Clockwork Angel 01 - Chroniken der Schattenjäger von Cassandra Clare.
Hierum gehts:
London, 1878. Ein mysteriöser Mörder treibt in den dunklen Straßen der Stadt sein Unwesen. Ungewollt gerät Tessa in den Kampf zwischen Vampiren, Hexenmeistern und anderen übernatürlichen Wesen. Als sie erfährt, dass auch sie eine Schattenweltlerin ist und zudem eine seltene Gabe besitzt, wird sie selbst zur Gejagten. Doch dann findet sie Verbündete, und zwar ausgerechnet im Institut der Schattenjäger. Dort trifft sie auf James, hinter dessen zerbrechlicher Schönheit sich ein tödliches Geheimnis verbirgt, und auf Will, der mit seinen Launen jeden auf Abstand hält - jeden, außer Tessa. Tessa ist völlig hin- und hergerissen, und weiß nicht, wem sie trauen soll. Schließlich sind die Schattenjäger ihre natürlichen Feinde... 


Ich möchte mich nochmal ganz herzlich bei Sara und Livi von fearsomeangel bedanken, bei denen ich diesen Gewinn gewonnen habe :) Ich habe mich riesig drüber gefreut, zumal ihr den Gewinn auch noch so verpackt habt :)



Und zum Abschluss möchte ich mich noch bei all meine lieben Lesern bedanken :)) Ich bin jetzt schon 2 Monate am bloggen und habe schon 45 Leser!!! Wow *_* Ich freue mich so dadrüber!!


Schönes Wochenende :)
Eure Caro

News!

Hallo zusammen :)

eine wichtige Mitteilung:




Ich bin vom 6.10.-13.10. weg. Ich werde trotzdem versuchen zwischendurch mal mein Mail-Postfach zu überprüfen, Vorraussetzung ist, dass ich einen Internetzugang finde ;)

Ich wünsche euch eine tolle Woche und schöne Ferien (für die, die welche haben) und natürlich gutes Wetter.

Bis in einer Woche
Eure Caro


[Rezension] Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl - Stephanie Meyer


Infos zum Buch:
Autor/-in: Stephanie Meyer
Preis: 15,90 Euro
Seitenanzahl: 208
Verlag: Carlsen
Reihe: Twilight-Saga

Klappentext:
Ein Blick auf die dunkle Seite von Bellas und Edwards Welt: Das ist der neue Roman von Stephenie Meyer. Bree Tanner ist eine der neugeborenen Vampire, die Victoria im dritten Band, "Bis(s) zum Abendrot", zu einem dunklen Zweck erschafft. Bree schildert ihre Reise mit der Armee Neugeborener, die aufgebrochen ist, um Bella Swan und die Cullens zu vernichten ... Liebe, Furcht und unheilvolle Entscheidungen prägen vom ersten Augenblick an das kurze zweite Leben der Bree Tanner.

Cover und Buchtitel:
Das Cover zeigt das Gesicht eines Mädchens, die schläft. Es lässt sich aus der Geschichte feststellen, dass sie Bree darstellen soll. Es wirkt so, als ob das Cover von einem Sonnenstrahl beleuchtet wird, denn das Mädchen ist heller dargestellt.

Der Buchtitel passt perfekt, denn es ein kurzes Leben als Vampir. Daher passt der Zeitpunkt "Sonnenstrahl" gut. Denn keiner der jungen Vampire weiß, wie lange sie noch leben werden.

Schreibstil und Charaktere:
Der Schreibstil ist genauso wie bei den anderen Bis(s)-Büchern, nur dass aus Brees Sicht geschrieben wurde. Es ist locker geschrieben und lässt sich wirklich sehr schnell lesen.

Bree wurde geschaffen, um zu töten. Aber das weiß sie nicht. Sie weiß zu Anfang noch nicht mal, dass sie zu einem Vampir verwandelt wurde. Doch es wird ihr schnell klar. Sie hat unheimlichen Durst. Durst, der nur mit menschlichem Blut zu stillen ist. Sie ist aber nicht alleine und muss sich ihre Beute teilen mit all den anderen Jungvampiren.
Bree wird schnell klar, dass sie nur benutzt wird. Es werden immer mehr Vampire geschaffen für einen Zweck: einen Kampf. Sie weiß nicht gegen wen und wann. Es scheint die anderen Vampire auch nicht zu stören. Sie sind heiß auf diesen Kampf. Bree hat aber nur Angst zu sterben.
Wird sie überleben?

Mein Urteil:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil man so noch mal einen besseren Einblick in die andere Seite der Vampirwelt bekommt. Man kennt die schöne Seite des Vampirlebens der Cullens. Durch Brees Schilderungen sieht man, dass es auch ganz anders gehen kann. Dass man in Furcht lebt, jeden Tag neu mit sich selbst kämpfen muss, um sich zu beherrschen. 
Ich finde es schade, dass Brees Leben so kurz war, denn ich mochte sie.


5 von 5 Punkten
ein toller Ausschnitt aus dem Vampirleben

[Rezension] Sternenschimmer 01 - Kim Winter


Infos zum Buch:
Autor/-in: Kim Winter
Preis: 16,95 Euro
Seitenanzahl: 576
Verlag: Plantet Girl
Reihe: 1. Sternenschimmer
       2. Sternensturm
       3. ?

Klappentext:
Ob die Sterne wussten, dass diese Nacht Mias Leben verändern würde? Sie erleuchteten den ganzen Himmel, als Iason mit den anderen Flüchtlingen auf der Erde landete. Jetzt steht er vor ihr. Eine dunkle Stille geht von ihm aus, doch seine graublauen Augen scheinen ins Innerste von Mia zu blicken. Augen mit der Anziehungskraft eines schwarzen Lochs. Augen, in die sie hineinfällt. Sie lassen Mia vergessen, dass es eigentlich nicht sein kann: eine überirdische Liebe, die Welten überbrücken muss. Und jeder Tag, der vergeht, bringt den endgültigen Abschied näher. Denn Iason ist nur Gast auf der Erde. Auf seinem Heimatplaneten Loduun herrscht Krieg und Iason ist als Wächter vorbestimmt, sein Volk zu beschützen.


Cover und Buchtitel:
Was für ein cooles Cover! Es ist komplett fliederfarben mit blauen Sternen in der Mitte. Im Zentrum des Covers ist eine Kugel, die wahrscheinlich die Erde darstellen soll. Man sieht, dass auf einer Hälfte viele Hochhäuser eng beieinander stehen, was darauf schließen lässt, dass dies die Stadt darstellen soll. Noch dazu sind auf dem Cover im linken Vordergrund zwei Blüten, eine ist beige und die andere blau-violett. Vielleicht sollen die Symbole für die loodunischen Clans sein.

Was das Buch mit Sternen zu tun hat, ist mir nicht wirklich klar geworden, weil eigentlich nie die Rede von Sternen ist, nur dass Iason und die Kinder alle vom fremden Planeten Loduum kommen.
Aber trotzdem mag ich den Titel.

Schreibstil und Charaktere:
Mir gefällt der Schreibstil von Kim Winter sehr gut. Er ist locker, aber auch tiefgründig. Besonders gut haben mir ihre zum Teil ironischen Bemerkungen gefallen, die leicht zu erkennen waren, da sie kursiv gedruckt sind. Oder auch die anderen kursiv gedrucken Worte, wodurch man wusste, wo genau die Betonung lag. So hat man ein ganz anderen Eindruck von der Geschichte.

Mia hat sich entschieden zu helfen. Den Kindern zu helfen, die vom Nachbarplaneten Loduum auf die Erde kommen. Denn dort bei ihnen herrscht Krieg. Doch was Mia nicht geahnt hat, ist, dass auf dem Schiff, das die Kinder bringt, eine Person ist, die ihr Leben verändert: Iason.
Die Loduuner sehen anders aus als die Menschen, ihre Haut schimmert perlmutfarbend. Außerdem lassen sie sich nicht von Gefühlen leiten, sondern handeln vernunftbewusst.
Mit den Kindern versteht Mia sich sofort blendend, sie sind überrascht von der menschlichen Lebensweise und alles Neue fasziniert sie. 
Nur Iason verhält sich Mia gegenüber abweisend. Mia weiß nicht, wie sie sich ihm gegenüber verhalten soll, weil sie Gefühle für ihn entwickelt, aber Loduuner sowas ja nicht haben. 
Mia erfährt, dass jeder Loduuner einen Sinn hat, der das Leben prägt. Nach dessen Erfüllung stirbt man. Iason hat den Sinn zu beschützen. Nur wen?
Und warum so plötzlich öffnet sich Iason Mia?

Mein Urteil:
Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut. Und es war wirklich toll zu lesen, denn die Geschichte ist wunderschön. Eine perfekte Mischung aus Realem und auch Irrealem. Real in dem Sinne der Liebesgeschichte und Irreal wegen den Loduunern, aber es passt perfekt zusammen.
Doch ich fand, dass sich das Buch nicht ganz so schnell hat lesen lassen wie andere mit dieser Seitenanzahl. Aber vielleicht war das auch nur Einbildung.
Aber ich freue mich auf den zweiten Teil!!


4,5 von 5 Punkten
wunderschöne Geschichte :))



[Rezension] Bis(s) zum Ende der Nacht - Stephanie Meyer


Infos zum Buch:
Autor/-in: Stephanie Meyer
Preis: 24,90 Euro
Seitenanzahl: 800
Verlag: Carlsen
Reihe: Twilight-Saga
       1. Bis(s) zum Morgengrauen
       2. Bis(s) zur Mittagsstunde
       3. Bis(s) zum Abendrot
       4. Bis(s) zum Ende der Nacht 

Achtung! Spoiler enthalten, dies ist der vierte Band einer Reihe!

Klappentext:
Wenn man von dem getötet wird, den man liebt, hat man keine Wahl. Wie kann man fliehen, wie kämpfen, wenn man damit dem Geliebten wehtun würde? Wenn das eigene Leben das Einzige ist, was man dem Geliebten geben kann, wie kann man es ihm dann verweigern? Wenn es jemand ist, den man wirklich liebt? Ein Jahr voller Glück, aber auch voller Schmerz liegt hinter Bella. Ein Jahr, in dem sie fast zerbrochen wäre, weil ihre Leidenschaft für Edward und ihre innige Freundschaft zu Jacob einfach unvereinbar sind. Aber nun ist ihre Entscheidung gefallen. Unwiderruflich, auch wenn es so aussieht, als setze sie eine Entwicklung in Gang, die möglicherweise verheerend für sie alle ist. Noch hofft Bella, die verschieden Fäden ihres Lebens wieder zusammenführen zu können, da droht alles für immer zerstört zu werden ...


Cover und Buchtitel:
Das Cover zeigt das Gesicht einer jungen Frau, die den Kopf zum Himmel richtet, aber die Augen geschlossen hat. Es scheint die selbe Person zu sein, wie auch auf den vorherigen Covern. Das Gesicht wird von einem hellen Schein bestrahlt. So wirkt das gesamte Cover freundlicher und bekommt auch einen geheimnisvollen Touch.

Der Buchtitel ist gut ausgewählt, weil jeder Teil eine Tageszeit beinhaltet und somit die Nacht bzw das Ende der Nacht gebraucht wurde. Außerdem passt es auch zur Geschichte, weil es Bellas Wunsch ist, zu einem Vampir verwandelt zu werden. Und da Vampire bekanntlich nicht schlafen, passt es im Blick auf diesen Aspekt auch gut.

Schreibstil und Charaktere:
Stephanie Meyer schreibt locker und unkompliziert, sodass man der Handlung leicht folgen kann. Das Buch ist aus Bellas Sicht geschrieben, sodass man als Leser in Bellas Gefühlswelt eintauchen kann.

Bella hat sich entschieden, entschieden für ihre Liebe zu Edward. Sie werden heiraten. Nach der Hochzeit wird Edward Bella verwandeln, das war ihre Bedingung für die Hochzeit. Als Jacob diese Nachricht hört, ist er enttäuscht und verletzt, er flieht. Bella ist enttäuscht, aber auch glücklich, dass sie ihren Wunsch erfüllt bekommt: ein Leben lang mit Edward!
Nach der Hochzeit geht es in die Flitterwochen auf eine abgelegene Insel, auf der das frisch verheiratete Ehepaar die Zweisamkeit genießen kann. Doch unerwartet muss die Hochzeitsreise abgebrochen werden, denn das Unmögliche ist möglich geworden: Bella ist schwanger. 
Bellas Leben steht auf dem Spiel, denn der ungeborene Halbvampir raubt Bella alle Kräfte und wächst dazu noch sehr schnell. Doch Bella möchte ihr Baby zur Welt bringen. Edward ist nicht einverstanden. Auch Jacob nicht, der immer wieder versucht, Bella vor der Verwandlung umzustimmen. 
So ruht auch der Waffenstillstand zwischen Vampiren und Werwölfen. Doch Bella lässt sich nicht umstimmen..
Die Geburt verläuft für den Halbvampir gut, doch Bella verabschiedet sich fast von der Welt, in letzter Sekunde spritzt Edward ihr das Vampirgift und Minuten des Wartens und Hoffens vergehen. Dann die Erlösung: das Gift wirkt, Bella lebt, als Vampir.
Und Jacob? Er wird geprägt auf den Halbvampir Renesme. So müssen Vampire und Werwölfe von nun an zusammen leben.
Doch bleibt es wirklich bei so einem Happy End?

Mein Urteil:
Was für ein gelungener Abschluss der Twilight-Saga. Dieser Band hat mir nach dem ersten Band am besten gefallen. Es war einfach spannend und mitreißend. Ich bin froh, dass es zu einem positiven Ende zwischen Jacob und Bella gekommen ist und dass alle glücklich sind.


5 von 5 Punkten
gelungen!!