Gewinnpost :)

Hey :)

Der Tag heute hat schon gut angefangen!
Mit der Post kam heute mein Gewinnbuch von Jakobus von feel it now.
An dieser Stelle möchte ich mich noch mal für das Gewinnspiel bedanken! :)

Folgendes Buch habe ich gewonnen:


Kurzbeschreibung:
Schuld, Sühne, Rache, Gerechtigkeit -
Stephen King at his best!

Stephen King gilt als größter Geschichtenerzähler unserer Zeit. Nun legt er vier Kurzromane vor, die alle ein Thema haben: Vergeltung! Ob als Täter oder Opfer, unschuldig oder schuldig, durch Schicksal oder Absicht – wir kommen in Situationen, die uns eine Entscheidung abverlangen: Wie weit muss ich gehen, bis mir Gerechtigkeit widerfährt? Manchmal muss man sehr weit gehen ...


„1922”: Ein Vater überredet seinen Sohn auf perfide Weise, gemeinsam mit ihm die Ehefrau/Mutter umzubringen – und der Horror für den Rest des Lebens der beiden nimmt seinen Anfang.


„Big Driver”: Die Schriftstellerin Tess wird nach einer Lesung brutal vergewaltigt. Sie will auf eigene Faust Vergeltung üben ...


„Faire Verlängerung”: Der schwer krebskranke Streeter geht einen teuflischen Pakt ein. Seine Genesung und sein Glück scheinen fortan Unglück und Untergang für andere zu sein. Kann er dem Einhalt gebieten? Will er das überhaupt?


„Eine gute Ehe”: Zufällig entdeckt Darcy, dass der Mann, mit dem sie 27 Jahre lang glücklich verheiratet ist, ein Doppelleben als wahres Ungeheuer führt. Bis dass der Tod euch scheidet ... ist das der einzige Ausweg?


Vier grandiose, bislang unveröffentlichte Kurzromane.



Ich bin mal gespannt, ob mich das Buch überzeugt, mehr Krimis und Thriller zu lesen ;)

Liebe Grüße
Caro 

[Rezension] - Bis(s) zum Abendrot 03 - Stephanie Meyer


Infos zum Buch:
Autor/-in: Stephanie Meyer
Preis: 22,90 Euro
Seitenanzahl: 624
Verlag: Carlsen
Reihe: Twilight-Saga
       1. Bis(s) zum Morgengrauen
       2. Bis(s) zur Mittagsstunde
       3. Bis(s) zum Abendrot
       4. Bis(s) zum Ende der Nacht

Achtung! Spoiler enthalten, dies ist der 3. Band einer Reihe!

Klappentext:
Bellas Leben ist in Gefahr. Seattle wird von einer Reihe rätselhafter Mordfälle erschüttert, ein offensichtlich blutrünstiger Vampir sinnt auf Rache. Und seine Spuren führen zu Bella. Aber damit nicht genug: Nachdem sie wieder mit Edward zusammen ist, muss sie sich zwischen ihrer Liebe zu ihm und ihrer Freundschaft mit Jacob entscheiden - wohl wissend, dass sie damit den uralten Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen neu entfachen könnte ... 
"Bella?" Das war Edwards Stimme hinter mir. Als ich mich umdrehte, sprang er leichtfüßig die Verandatreppe hinauf, die Haare vom Rennen zerzaust. Sofort nahm er mich in die Arme und küsste mich, genau wie vorhin auf dem Parkplatz. Der Kuss erschreckte mich. Edward wirkte so nervös, so angespannt, als er seine Lippen auf meine presste - als hätte er Angst, dass uns nicht mehr genug Zeit bliebe. Der Tag der Entscheidung rückt immer näher - was wird Bella wählen: Leben oder Tod?

Cover und Buchtitel:
Das Cover und der Titel passen gut zusammen, denn das Cover ist hauptsächlich rot und der Titel enthält auch das Wort "rot".
Wie schon von den ersten beiden Bänden sieht man das Gesicht einer jungen Frau auf dem Cover. Auch schon bekannt ist, dass sie den Blick nach unten richtet. 

Der Titel ist gut ausgewählt, da Bella sich bis zum Abendrot, also der Abenddämmerung entscheiden muss.

Alles bis hier hin schon mal gut gelungen.

Schreibstil und Charaktere:
Wie gewohnt ist das Buch aus Bellas Sicht geschrieben. Das Buch ist schnell zu lesen, aber das liegt daran, dass die Handlung einfach fesselnd ist.

Bella und Edward sind wieder zusammen, nachdem Bella Edward kurz vor seinem "Tod" gerettet hat. Doch Jacob liebt Bella auch und will auch Zeit mit ihr verbringen. Für Bella eine schwierige Situation, denn sie will beiden gerecht werden, auch wenn das schwierig ist, weil der uralte Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen wieder ausbrechen kann.
Aber das ist noch nicht alles. In der Nachbarstadt passieren eine Reihe von geplanten Morden. Auch wenn die Polizei im Dunkeln tappt, ist für die Cullens und auch für Bella klar, dass die Morde von Vampiren stammen. Und der Grund scheint auch schon klar zu sein: Rache an Bella. Dahinter kann nur Victoria stecken, dessen Parter von Edward vernichtet worden war. Aus diesem Grund will Victoria Rache: sie will, dass Edward genauso wie sie um ihren Parter James.
Es sieht so aus, dass Victoria im Verborgenen eine Vampirarmee erschafft, mit der sie dann in den Kampf gegen die Cullens und Bella ziehen will. Doch wann wird dieser Kampf stattfinden?
Und wie wird Bella sich letzendlich entscheiden? Für Edward oder Jacob?

Mein Urteil:
Nach dem relativ langweiligen zweiten Band, ist dieser Band einfach toll. Zumal die Cullens und Edward wieder da sind, die Bella einfach wieder glücklich machen. So wird nicht mehr so viel über Liebeskummer geschrieben. Dazu kommt noch, dass auch Jacob weiterhin eine wichtige Rolle in Bellas Leben spielt. Sie hat so gesehen gleich zwei Beschützer. Was will man mehr? ;)
Also so gesehen gibt es an diesem Band nichts auszusetzen.

Auch die Verfilmung wurde gut umgesetzt.


5 von 5 Punkten
schön :))
 

[Award] Mein dritter Award


Hallo :)

ich habe soeben einen neuen Award verliehen bekommen :) Bedanken muss ich mich bei Anna von bookandmoviejunkies. Danke :*





 Die Regeln:



  • Jede getaggte Person muss 11 Dinge über sich selbst veröffentlichen.
  • Es müssen 11 Fragen beantwortet werden, die vom Tagger gestellt wurden.
  • Es müssen 11 weitere Fragen für den nächsten nominierten Blog erstellt werden.
  • Dann müssen weitere 11 Blogger mit weniger als 200 Anhängern gekennzeichnet werden. Zurücktaggen ist nicht erlaubt


So hier sind dann meine Antworten auf Annies Fragen:



1. Buch, oder Film? - Kommt drauf an, aber lieber ein Buch, hat man länger was von.
2 Film, oder Serie? - Beides, wobei mir ein Film manchmal lieber ist.
3. Blackberry, oder Iphone? - Blackberry *_* Ich find die toll, hab aber leider keins :(
4. Schokolade, oder Gummibärchen? - Emm schwierig, kommt drauf an, aber meistens lieber Schokolade.
5.Lieblingsbuch? - Warrior Cats!
6.Lieblingsserie? - Ganz klar: Alarm für Cobra 11
7.Lady GaGa, oder Britney Spears? - keine von beiden!
8.Prominenten-Schwarm? - I don't know ;)
9.Geheimes Talent? - no sé
10.Lieblings-Accessoire? - Auf jeden Fall Armband!
11. High Heels, oder Sneakers? - kommt auf den Anlass an, aber meistens Sneakers :)


Hier sind meine Fragen:

1. Wann lest ihr am liebsten?
2. Wo lest ihr am liebsten?
3. Lieber ein eigenes Buch oder Büchereibuch?
4. Buch oder E-Book?
5. Urlaub oder Zuhause bleiben?
6. Fußball oder Basketball?
7. Lieblingsmusik?
8. Lieblingsreihe?
9. Lieblingsfach?
10. Hassfach?
11. Sommer oder Winter?


Und hier sind die Blogs:


Ja es fehlen noch Blogs, aber ich will keine Blogs wahllos auswählen..

Ich hoffe, ihr freut euch über diesen Award :)

Liebe Grüße
Caro

[Rezension] Tintenwelt 02 - Tintenblut - Cornelia Funke


Infos zum Buch:
Autor/-in: Cornelia Funke
Preis: 22,90 Euro
Seitenanzahl: 707
Verlag: Dressler
Reihe: Tintenwelt
       1. Tintenherz
       2. Tintenblut
       3. Tintentod

Achtung! Spoiler enthalten, dies ist der zweite Band einer Reihe!!

Klappentext:
Eigentlich könnte alles so friedlich sein. Doch der Zauber von "Tintenherz" lässt Meggie nicht los. Und eines Tages ist es so weit: Gemeinsam mit Farid geht Meggie in die Tintenwelt, denn sie will den Weglosen Wald sehen, den Speckfürsten, den Schönen Cosimo, den Schwarzen Prinzen und seine Bären. Sie möchte die Feen treffen und natürlich Fenoglio, der sie später zurückschreiben soll. Vor allem aber will sie Staubfinger warnen, denn auch der grausame Basta ist nicht weit … Die Fortsetzung des internationalen Bestsellers "Tintenherz" - eine Welt voll Zauber und Gefahren! 

Cover und Buchtitel:
Wie schon vom ersten Band bekannt, ist das Cover in viele kleine Quadrate und Rechtecke unterteilt, in denen jeweils ein Buchstabe steht, dessen Hintergrunde sind in verschiedenen Grüntönen verziert. Zwischendurch kann man auch einige Symbole aus der Geschichte erkennen. Der Rest bzw die Rahmen der Quadrate ist grün. Hierbei hätte ich mir eine andere Farbe besser vorstellen können, damit die Quadrate mit den Bildern besser zur Geltung kommen.

Der Titel passt auch gut zum Buch und besonders zur ganzen Reihe, weil es wie immer ums Schreiben geht.

Schreibstil und Charaktere:
Genau wie im ersten Band ist die Geschichte aus Meggies Sicht erzählt. Der Schreibstil ist locker, sodass man in ziemlich kurzer Zeit relativ viele Seiten lesen kann. So kommen einem die 700 Seiten gar nicht so viel vor.

Nachdem Meggie es geschafft hat, den "Schatten" zu bezwingen und das Unheil zu verhindern, konnte Staubfinger auch wieder zurück in seine Welt, die Tintenwelt. Auch der Autor Fenoglio ist in seine erschaffene Welt verschwunden. Natürlich ist Meggie ebenfalls total fasziniert von der Welt hinter den Zeilen. Sie möchte sie auch einmal selbst erleben. zusammen mit ihrem Freund Farid, der aus seiner Geschichte herausgelesen worden war, wagt Meggie es, ihn und sich in die Tintenwelt hereinzulesen. Dort angekommen, ist sie vollkommen glücklich, es ist viel schöner, als sie es sich vorgestellt hat. Sie trifft Fenoglio und auch Staubfinger wieder...

Kann und will Meggie wieder in die "reale" Welt zurück, wo sie es doch in der Tintenwelt so schön hat, tortz der ganzen Gefahren, die diese Welt verbirgt?

Mein Urteil:
Es war für mich ein Muss, diesen Teil zu lesen, weil ich vom ersten Band so begeistert war. Und dieser Band hat mich auch wieder überzeugt, weil es einfach genial geschrieben ist.
Erst musste man sich an die Tintenwelt gewöhnen, da sie schon anders als unsere Welt ist, aber ich war sofort fasziniert, genauso wie Meggie. Ich kann sie gut verstehen, dass sie unbedingt hin wollte. All die ganzen Wesen, die es dort gibt, super!
Ich hoffe, dieser Band wird auch noch verfilmt, denn ich bin auf die Umsetzung der Kobolde und Co. gespannt.


5 von 5 Punkten
sehr gutes Buch! 

habe wieder ein gutes Gewinnspiel entdeckt :)

Hallo :)


heute habe ich wieder ein Gewinnspiel entdeckt! Was man gewinnen kann? Das Buch "Sturz in die Zeit" von Julie Cross. Das Buch möchte ich noch unbedingt lesen!!!

HIER kommt ihr ebenfalls zum Gewinnspiel ;)

LG 
Caro

[Rezension] Cassia&Ky 02 - Die Flucht - Ally Condie


Infos zum Buch:
Autor/-in: Ally Condie
Preis: 16,99 Euro
Seitenanzahl: 464
Verlag: Fischer FjB
Reihe: Cassia & Ky
       1. Die Auswahl
       2. Die Flucht
       3. Die Ankunft  8.1.2013

Achtung! Spoiler erhalten, dies ist der zweite Band einer Trilogie!!

Klappentext:
Nach ›Die Auswahl‹ von Ally Condie jetzt endlich der 2. Band der Bestsellerserie um Cassia & Ky
Wie durch ein Wunder gelingt Cassia die Flucht in die Äußeren Provinzen. Sie will nach Ky suchen, ihrer großen Liebe.
Dort kämpft Ky als Soldat für die Gesellschaft und ist ununterbrochen brutalen Angriffen ausgesetzt. Als Cassia endlich auf eine Spur von Ky stößt, ist er bereits entkommen und auf dem Weg in die wilden Canyons in den Grenzgebieten.
Verzweifelt macht sich Cassia auf den lebensgefährlichen Weg.  Was wird sie am Ende der ihr bekannten Welt finden? Zwischen steinigen Schluchten und staubigen Pfaden sucht Cassia nicht nur nach Ky  –  sondern auch nach sich selbst.


Cover und Buchtitel:
Wie schon beim ersten Band, ist das Cover wieder in weiß gehalten. Es ist wieder ein Mädchen, vermutlich Cassia, in einer Glaskugel eingesperrt. Doch diesmal schafft sie es, die Kugel mit ihrem Arm zu durchstoßen, sodass die Scherben fliegen.
Die hier dargestellte Szene passt sehr gut zum Titel, denn bei einer Flucht geht es um das Ausbrechen aus irgendetwas.

Auch vom ersten Band bekannt, ist der Titel in einer auffälligen Farbe geschrieben. Hier ist es hellgrün. Dazu kommt noch, dass das "C" spiegelverkehrt geschrieben wurde.

Diese Kombination gefällt mir sehr gut! 

Schreibstil und Charaktere:
Der Schreibstil ist wieder sehr locker und dadurch lässt sich das Buch relativ schnell lesen. Diesmal wechselt die Sicht nach jedem Kapitel zwischen Cassia und Ky, sodass man von beiden Protagonisten mitbekommt, was bei ihnen geschieht.

Cassia hat es geschafft! Sie konnte in die Äußeren Provinzen fliehen. Dort will sie nach Ky suchen, ihrer großen Liebe. Der, der wegen eines Systemfehlers auf ihrem Microchip zu sehen war.  
Doch Cassia merkt schnell, dass es nicht so einfach sein wird, Ky zu finden, denn das Gebiet ist groß. Aber sie schafft es, an Informationen zu kommen, die ihr mehr über Kys Aufenthaltsort verraten. 
Jeden Tag riskiert Cassia ihr Leben, um zu Ky zu bekommen. Und es gelingt ihr. Nur jetzt müssen sie nur noch einen Weg finden, zu entkommen. 
Werden die beiden nun zusammen bleiben können?

Mein Urteil: 
Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, da ich den ersten Teil so toll fand. Doch nach einiger Zeit verlor das Buch an Spannung. Aber was mir gut gefallen hat, ist der ständige Wechsel zwischen Cassia und Ky. 
Doch auch wenn das Buch nicht ganz so gut war wie erhofft, freue ich mich jetzt schon auf den dritten Band, weil ich will unbedingt wissen, wie es mit Cassia und Ky weitergeht!

3,5 von 5 Punkten
nicht abschrecken lassen ;) 

Auf ein neues ;)

Hallo :)

Ich habe wieder ein tolles Gewinnspiel entdeckt!!! :) 

HIER kommt ihr auch zum Gewinnspiel :)

Liebe Grüße
eure Caro

[Rezension] Cassia&Ky 01 - Die Auswahl - Ally Condie


Infos zum Buch:
Autor/-in: Ally Condie
Preis: 16,95 Euro
Seitenanzahl: 464
Verlag: Fischer FjB
Reihe: Cassia & Ky
       1. Die Auswahl
       2. Die Flucht
       3. Die Ankunft 8.1.2013

Klappentext:
Das System sagt, wen du lieben sollst - aber was sagt dein Herz?
Stell dir vor, du lebst in einer Welt, die ein absolut sicheres Leben garantiert. Doch dafür musst du dich den Gesetzen des Systems beugen: den Menschen lieben, der für dich bestimmt wird. Was würdest du tun? Für die wahre Liebe dein Leben riskieren? Für die 17-jährige Cassia ist heute der wichtigste Tag ihres Leben: Sie erfährt, wen sie mit 21 heiraten wird. Doch das Ergebnis überrascht alle: Xander, Cassias bester Freund, ist als ihr Partner vom System ausgewählt worden. Als jedoch, offenbar wegen eines technischen Defekts, das Bild eines anderen Jungen auf dem feierlich überreichten Microchip auftaucht, wird Cassia misstrauisch. Kann das System wirklich entscheiden, wen sie lieben soll? 
 »Als ich »Cassia & Ky« gelesen habe, spürte ich dieselbe Begeisterung wie bei den »Biss-Romanen«.« Jodi Reamer, die Entdeckerin von Stephenie Meyer.

Cover und Buchtitel:
Das Cover gefällt mir auf den ersten Blick schon sehr gut. Es ist schlicht, aber auch das Nötigste ist zu sehen. In einer durchsichtigen Kugel eingesperrt hockt ein Mädchen in einem grünen Kleid. Sie versucht auszubrechen, aber es ist erfolglos.

Der Titel steht in unteren Teil des Covers in auffällig magentafarbener Schrift. Dazu kommt noch, dass der Buchstabe "A" nur als Dreieck geschrieben ist. Das ist mal eine andere gute Art, den Buchtitel zu schreiben.

Mir gefällt das Cover sehr gut.

Schreibstil und Charaktere:
Ally Condie schreibt locker und recht einfach, sodass man das Buch schnell gelesen hat. Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive von Cassia geschrieben, sodass man an ihrem Leben teilhat.

Cassia ist 17 und wird erfahren, wen sie heiraten wird. Sie ist total aufgeregt, denn die Auswahl wird vom System entschieden. Es wird herausgefiltert, wer am besten zusammen passt. 
Als sie ihren idealen Partner auf der Leinwand sieht, kann sie es kaum glauben: es ist ihr bester Freund Xander! Sie kann sich glücklich schätzen, denn sie kennt ihn schon, nicht so wie die meisten anderen Mädchen ihre Partner nicht kennen.
Auch wenn sie denkt, dass sie schon alles über Xander weiß, schaut sie sich den mitgegebenen Microchip an. Und da wird sie schon wieder überrascht, denn nicht Xanders Profilbild erscheint, sondern Kys. Ky, der sich immer im Hintergrund gehalten hat.
Der Fehler wird bemerkt und als technischer Defekt des Systems klassifiziert. Doch es wird doch immer gesagt, dass das System keine Fehler macht. Cassia wird misstrauisch.
Sie fängt an zu zweifeln, ob das System wirklich entscheiden kann, wen man lieben soll. Sie versucht über ihre Gefühle im Klaren zu sein und verbringt somit mehr Zeit mit Ky.
Wie wird sie sich entscheiden? Hat sie überhaupt die Möglichkeit, sich zu entscheiden?

Mein Urteil:
Der Auftakt um die Geschichte um Cassia und Ky ist fantastisch, man taucht ein in eine komplett andere Welt, in der für die Gesellschaft schon alles vorherbestimmt ist. Aber es ist auch erschreckend in welche Richtung sich die Welt einmal entwickeln könnte. Doch ich muss sagen, dass ich es interessant fand, aber natürlich bin ich froh, dass es nicht so ist bei uns und wir selber Entscheidungen treffen können.


5 von 5 Punkten
sehr interessant, sollte man lesen! 

Endlich ist es da *__*

Endlich ist die dritte Staffel da :))
Ich freu mich so :)



Klappentext:
Für drei Junge im DonnerClan ist die Zeit gekommen, zu Schülern ernannt zu werden: Häherpfote, Löwenpfote und Distelpfote brennen darauf, endlich Krieger zu sein und Schlachten für ihren Clan zu gewinnen. Als Enkel des großen Anführers Feuerstern verfügen alle drei über besondere Kräfte und Talente. Doch eine mysteriöse Prophezeiung sagt ihnen und dem DonnerClan eine düstere Zukunft voraus. Sollte das Schicksal des ganzen Clans wirklich an die Stärke von drei jungen Katzen gebunden sein? Und wie werden die Geschwister mit dieser Last umgehen?





Wie findet ihr die Warrior Cats Staffeln?

















[Rezension] Scherbenmond 02 - Bettina Belitz


Infos zum Buch:
Autor/-in: Bettina Belitz
Preis: 19,95 Euro
Seitenanzahl: 686
Verlag: script5
Reihe: Trilogie:
       Splitterherz
       Scherbenmond
       Dornenkuss 

Achtung! Spoiler enthalten, dies ist der zweite Band einer Trilogie!

Klappentext:
Längst ist der Sommer vergangen, der Elisabeth Sturm die Augen öffnete für die gefährliche Welt der Mahre, der Sommer, in dem sie sich in einen von ihnen verliebte. Seit Monaten ist Colin nun verschwunden und Ellie quält sich durch einen nicht enden wollenden Winter. Die Tage tröpfeln gleichförmig vor sich hin, in den Nächten dagegen wird Ellie von Albträumen heimgesucht, die sie verstört zurücklassen. Um auf andere Gedanken zu kommen, quartiert Ellie sich bei ihrem Bruder in Hamburg ein. Doch sie erkennt Paul kaum wieder: Er wirkt erschöpft und gehetzt und scheint etwas vor ihr zu verbergen. Je mehr sie in Pauls Welt eintaucht, desto deutlicher überkommt Ellie ein Gefühl der Bedrohung und plötzlich weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann. Sie ahnt nicht, dass ihre Sorge um Paul und ihre Liebe zu Colin sie tiefer verletzen könnten als der abgründigste Traum …

Cover und Buchtitel:
Wie schon vom ersten Band bekannt, ist das Cover wieder abstrakt. Ich find es toll, wenn man sich ein Cover genauer angucken muss, um alle Details zu erkennen. Somit beschäftigt man sich schon viel mehr mit einem Buch. So ist das Cover gut gelungen, auch wenn die Hauptfarbe des Covers grau ist. Das wirkt auf den ersten Blick vielleicht ziemlich eintönig, aber wenn es in knalligeren Farben wäre, würden die kleinen Details nicht so zur Geltung kommen. 
Der Buchtitel ist mit verschnörkelten Lettern über das Hauptmotiv geschrieben worden und passt ebenso zur abstrakten Gestaltung des gesamten Covers.

Schreibstil und Charaktere:
Bettina Belitz schreibt locker und fesselnd. Die kurzen Kapitel machen es einem möglich immer wieder kurze Unterbrechungen einzulegen, ohne das man beim Weiterlesen den Faden verloren hat, sehr angenehm. Die Geschichte ist wieder aus der Ich-Perspektive von Ellie erzählt. 

Es ist ein halbes Jahr vergangen. Der Sommer, der Ellies Leben verändert hat, ist weit entfernt. Genau wie ihr Vater. Ellie und ihre Mutter sind verzweifelt, denn sie haben kein Lebenszeichen. Deshalb beschließt sie, den Umschlag zu öffnen, den ihr Vater wie immer auf seinem Tisch hinterlassen hat, zu öffnen. Er enthält einen Auftrag: Ellie soll zu ihrem Bruder Paul nach Hamburg fahren und ihn überzeugen, wieder zurück zur Familie zu kommen. Ihre Mutter ist davon nicht begeistert, aber Ellie lässt sich nicht abhalten und macht sich auf den Weg.
Als sie in Hamburg ankommt, merkt sie sofort, dass Paul sich verändert hat. Als sie Paul vom letzten Sommer erzählt, glaubt er ihr nicht und hält sie für verrückt, denn er hält die ganze Geschichte mit den Mahren für Schwachsinn. 
Als Pauls Partner Francois auch noch plötzlich auftaucht und Paul durch die Wohnung scheucht und Ellie nicht beachtet, kommt er ihr sofort unsympatisch vor. Sie registriet, dass Francois berechnend und besitzergreifend ist. 
Von ihrem Vater hat Ellie eine Adresse eines Arztes bekommen, mit dem sie sprechen soll. Der Arzt fordert Ellie auf, nachzudenken was mit Paul nicht stimmt. In Ellie regt sich der Verdacht, dass Paul von einem Mahr befallen wird. Doch sie kann nicht mit Paul darüber sprechen, da er nichts davon hören möchte. Da bleibt ihr nur noch ihr Freund Tilmann, der von den Mahren weiß. Zusammen versuchen sie, den Mahr zu entlarven. 
Schaffen sie es?
Ellie würde gerne mit Colin über die ganze Sache sprechen, doch sie weiß nicht, wo er sich aufhält, da er immer noch auf der Flucht vor Tessa ist. Wird sie ihn jemals wiedersehen?

Mein Urteil:
Das Buch hat mir ziemlich gut gefallen, aber "Splitterherz" hat mir eindeutig besser gefallen. Aber trotzdem habe ich nichts an diesem Band auszusetzen und will auf jeden Fall wissen, wie es mit Ellie und Colin weitergeht. Und natürlich mit Paul und Tilmann.
Das Buch hat seine eigene Spannung und hat für sich eine eigene abgeschossene Handlung. Es hat wirklich Spaß gemacht, es zu lesen!

4,5 von 5 Punkten
wer den ersten Teil liebt, wird hiermit auch glücklich ;)

[Rezension] Isola - Isabel Abedi


Infos zum Buch:
Autor/-in: Isabel Abedi
Preis: 9,99 Euro
Seitenanzahl: 324
Verlag: Arena
Reihe: Einzelroman 

Klappentext:
Bestsellerautorin Isabel Abedi legt nach dem überragenden Erfolg von "Whisper" ihren neuen Jugendroman vor. Auf einer einsamen Insel vor Rio de Janeiro lässt sie zwölf Jugendliche aufeinander treffen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Abedis paradiesisch anmutende Naturbilder stehen in scharfem Kontrast zu den Gefühlswelten ihrer Charaktere, die in der klaustrophobischen Enge des Schauplatzes in ihrer extremsten Form reagieren. Ein Meisterwerk des psychologischen Spannungsromans und ein Leseerlebnis, dem sich niemand entziehen kann.

Cover und Buchtitel:
Wow, das ist doch mal ein komplett anderes Cover! Total schlicht in schwarz mit in hellblau geschriebenen Titel und auf der rechten Seite ein kleines Luftbild der Insel, wie als ob man durch ein Fernrohr oder eine Kamera blickt. Das ist doch ein gelungenes Cover, dass den Betrachter sofort neugierig macht, denn das Cover zusammen mit dem Buchtitel verrät nicht sonderlich viel von der Geschichte.

Schreibstil und Charaktere:
Das Buch war sehr angenehm zu lesen und ich konnte es kaum noch aus der Hand legen. Isabel Abedi schreibt unkompliziert, aber auch tiefgründig, sodass man auch mitdenken muss beim Lesen.

Zwölf Jugendliche werden eingeladen von einem bekannten Regisseur. Die Zwölf kommen aus ganz Deutschland und haben sich voher nicht gesehen. Dazu kommt noch, dass alle total verschiedene Personen mit unterschiedlichen Charakteren sind.
Sie wissen nur, dass ein Film gedreht werden soll über ihren Aufenthalt auf der Insel. Aber es wartet eine große Überraschung auf sie. Sie sollen ein Spiel spielen: einer ist der "Mörder" und muss versuchen, die anderen elf Teilnehmer nach und nach in ein geheimes Versteck bringen. Das Spiel ist vorbei, wenn der "Mörder" alle anderen weggebracht hat, oder wenn die anderen herausfinden, wer der "Mörder" ist und so nicht gefasst werden können.
Das Spiel entwickelt sich zu einem richtigen Psycho-Thriller. Keiner traut sich mehr alleine raus, alle leben in Angst, obwohl es sich eigentlich nur um ein Spiel handelt....

Mein Urteil:
Was für ein Buch! Vom Klappentext her war ich nicht so ganz überzeugt zu Anfang, doch eine Freundin hat mir dieses Buch empfohlen, denn es sei wirklich spannend. Und ich kann nur sagen: Danke, dass sie es mir empfohlen hat. Es ist wirklich spannend und hat mich nicht mehr losgelassen. Die Geschichte ist perfekt ausgedacht und auch einfach in einer geniallen Umgebung geschrieben: Abgeschieden von dem Rest der Welt! Einfach zum Gruseln!

5 von 5 Punkten
lohnt sich wirklich!!!

DAAAAAAAANKE

Hallo liebe Leser!

Nun bin ich schon einen Monat aktiv und veröffentliche immer noch so gerne wie am Anfang :)

Besonders freu ich mich, dass mein Blog so gut bei euch ankommt! Danke!

Besonders bedank ich mich bei meinen 31 Followern und die ganzen netten Kommentare *_*

Ich kann nur DAAAAAAAAKE sagen und hoffen, dass ihr weiterhin so fleißig seid :)

Viele liebe Grüße

Eure Caro ♥

 

[Award] Wow mein zweiter Award *_*

Ich freue mich so!! Ein neuer Award *_* Dies ist nun mein zweiter! :))

Kinderschuh-Award
 

Verliehen hat mir diesen wunderschönen Award Claudia von The Whisper of Books

Natürlich gibt es für jeden Award auch ein paar Regeln:
 
• Erwähnt bei eurem Awardpost den, der euch den Award geschenkt hat am Anfang als kleines Dankeschön (:
• Verleiht den Award 5 weiteren Bloggern, die weniger als 200 Leser haben, um sie vorzustellen, damit sie mehr Leser bekommen!
• Gebt diese Regeln weiter, damit sich die anderen auskennen, also postet sie in eurem Awardpost!

So dann werde ich mal den Award weiterverleihen :)


Ich hoffe diese fünf Blogger freuen sich ebenfalls so über diesen Award :)

Eure Caro

[Rezension] Elfenliebe 02 - Aprilynne Pike


Infos zum Buch:
Autor/-in: Aprilynne Pike
Preis: 16,95 Euro
Seitenanzahl: 400
Verlag: cbj
Reihe: 1.Elfenkuss
       2.Elfenliebe
       3.Elfenbann
       4.?

Achtung! Spoiler enthalten, dies ist der zweite Band einer Serie!

Klappentext:
Ein Mädchen zwischen Schulalltag und Elfenwelt, irdischer Liebe und übernatürlicher Romanze

Als Laurel den Sommer in Avalon verbringt, wo sie die Lebensweise der Elfen kennenlernen soll, rückt die Menschenwelt für sie in weite Ferne. Dabei konnte Laurel sich die Zeit ohne ihren Freund David erst gar nicht vorstellen. Aber jetzt, in der Elfenwelt, ist alles neu, alles so wundersam – und da ist der attraktive, geheimnisvolle Frühlingself Tamani, der ihr zur Seite steht und der sie liebt, wie noch nie ein Mensch sie geliebt hat ... nach ihrer Rückkehr merkt Laurel, wie sehr ihr der Alltag in der Menschenwelt und vor allem David gefehlt haben. Sie spürt: Schon bald wird sie eine schwere Entscheidung treffen müssen ...


Cover und Buchtitel:
Das Cover gefällt mir sehr gut, besonders die magentafarbende Blume auf der rechten Seite.
Sofort ins Auge fällt das blonde Mädchen mit den grünen Augen. Wenn man die Geschichte kennt, weiß man, dass das Laurel ist.
Die zarte Blume wird mit sicherheit Laurels Blüte darstellen, obwohl aus dem ersten Band bekannt ist, dass Laurel bläuliche Blüten hat.

Der Buchtitel ist passend, weil Laurel zwischen ihrer menschlichen Liebe zu David und iher Elfenliebe zu Tamani hin und her gerissen ist.

Schreibstil und Charaktere:
Autorin Pike hat locker und einfach geschrieben, sodass die Seiten nur so dahinfliegen. So war das Buch ziemlich schnell gelesen.

Laurel weiß, dass sie eine Herbstelfe ist. Der König der Elfen hat Laurel eingeladen, den Sommer in der Elfenwelt zu verbringen. Laurel ist natürlich begeistert, da sie sich an ihr früheres Leben nicht mehr erinnern kann.
Doch der Besuch bedeutet auch, dass sie von David getrennt sein wird. Aber Laurel stellt sich dieser Hürde und tritt ein in das Reich der Elfen.
Das Elfenreich erscheint Laurel wie ein Traum. Mit Tamanis Hilfe lernt sie das Leben neu kennen. Doch das Leben ist anstrengender als gedacht. Tamani jedoch hilft ihr, seine Liebe zu ihr schätzt sie sehr, so wie Tamani hat sie noch nie jemand geliebt.
Als sie jedoch in der Menschenwelt zurück ist, merkt Laurel erst, wie sehr sie ihren David vermisst hat. Doch auch Tamani hat sie gerne.
Laurel wird klar, dass sie bald eine schwierige Entscheidung treffen muss.
Wie wird Laurel sich entscheiden? Für David und somit für die Menschenwelt, oder für Tamani und die Elfen?

Mein Urteil:
Eine fesselnde Geschichte, die wirklich schön geschrieben ist.
Natürlich kann ich Laurel verstehen, die zwischen den beiden Welten hin und hergerissen ist. Die Menschenwelt ist ihr vertraut und sie hat Freunde gefunden. Die Elfenwelt jedoch ist ihr neu, obwohl sie dort schon mal gelebt hat. Sie ist fasziniert, wie anders die Lebensweise ist. Doch dort lebt ihr Elfenfreund, den sie auch nicht verletzen will, da sie bei den Menschen lebt. Klar, dass sie verunsichert ist. Wäre ich genauso.


4 von 5 Punkten
ein gelungenes Buch!
   

[Rezension] Warrior Cats 1 - Gefährliche Spuren 05 - Erin Hunter



Infos zum Buch:
Autor/-in: Erin Hunter
Preis: 14,95 Euro
Seitenanzahl: 344
Verlag: Beltz & Gelberg
Reihe: Warrior Cats Staffel 1 

Achtung! Spoiler enthalten! Dies ist der 5.Band einer Staffel!

Klappentext:

Beutespuren, fremde Gerüche und bedrohliche Träume – Feuerherz spürt, dass eine neue Gefahr im Wald lauert, doch er kann sie nicht fassen. Hat etwa sein alter Feind Tigerstern die Pfoten im Spiel? Erst in letzter Sekunde erkennt Feuerherz, dass hinter all den seltsamen Ereignissen ein teuflischer Plan steckt.
Cover und Buchtitel:
Wow sind das schöne blaue Augen *__* Blaue Augen sind einfach toll! Zu den blauen Augen gehört eine schneeweiße Katze. Durch ihr weißes Fell stechen die Augen richtig hervor.
Wie schon von den anderen Warrior Cats Covern bekannt, ist im unteren Drittel eine Szene zu sehen. Diesmal sieht man, wie eine braune Katze von links von der Klippe springt in einen Fluss.
Mir gefällt das Cover richtig gut.
Schreibstil und Charaktere:
Erin Hunter schreibt so wie in den letzten Bänden auch, einfach und locker. Die Geschichte ist wieder aus Feuerherz Sicht erzählt.
Nachdem Tigerkralle aus dem DonnerClan verbannt wurde, ist Feuerherz der zweite Anführer. Doch er hat es nicht leicht und muss sich um alles kümmern, da Blaustern sich immer mehr zurückzieht.
Tigerkralles Junge sind jetzt Schüler, Brombeerpfote ähnelt seinem Vater so sehr, dass Feuerherz sich immer wieder überwinden muss, nett zu ihm zu sein und ihm nicht zu misstrauen.
Tigerkralle ist der Anfüher des SchattenClans geworden. Der DonnerClan wabnet sich für einen möglichen Angriff des SchattenClans um Tigerkralle.
Doch dies ist nicht genug: der FlussClan fordert Territorium nähe des Flusses.
Dazu kommt noch, dass über den ganzen Wald verteilt Beutereste liegen. Doch keiner aus den Clans weiß, wer dahintersteckt.
Wie kommt Feuerherz mit all dem klar? Und was wird er machen, wenn sein Clan herausfindet, wie es wirklich um Blausterns Gesundheit steht?
Mein Urteil:
Das Buch hat mich wieder einmal gefesselt! Und ich liebe Feuerherz!! Er ist so mutig und stark und klug... wie er es schafft, all die Probleme innerhalb seines Clans zu lösen. Einfach fantastisch!
Ich glaube mehr brauche ich gar nicht sagen  :D 
5 von 5 Punkten
lesenswert!!
wie alle Warrior Cats ;) 

 

[Rezension] Bis(s) zur Mittagsstunde 02 - Stephanie Meyer


Infos zum Buch:
Autor/-in: Stephanie Meyer
Preis: 19,90 Euro
Seitenanzahl: 560
Verlag: Carlsen
Reihe: Bis(s)-Saga 

Achtung! Spoiler enthalten, dies ist der zweite Band einer Serie! 

Klappentext:
Für immer mit Edward zusammen zu sein – Bellas Traum scheint wahr geworden! Kurz nach ihrem 18. Geburtstag findet er jedoch ein jähes Ende, als ein kleiner, aber blutiger Zwischenfall ihr fast zum Verhängnis wird. Edward hat keine andere Wahl: Er muss sie verlassen. Für immer. Bella zerbricht beinahe daran, einzig die Freundschaft zu Jacob gibt ihr die Kraft weiterzuleben. Da erfährt Bella, dass Edward in höchster Gefahr schwebt. Und sein Schicksal liegt in ihren Händen. Sie muss zu ihm, rechtzeitig, bis zur Mittagsstunde...

Cover und Buchtitel:
Das Cover zeigt die gleiche Person wie beim ersten Band. Diesmal hat sie den Blick nach unten gerichtet. Es wirkt, als ob sie traurig ist oder sie etwas bedrückt. So kann man sie mit Bella in Verbindung bringen, der es so ergeht.
Der Rest des Covers ist wieder in grün getaucht.

Der Buchtitel passt perfekt zur Geschichte, da es Bellas Aufgabe ist, bis zur Mittagsstunde ihre "Pflicht" zu erfüllen.

So ist das Cover sehr gut gelungen.
Schreibstil und Charaktere:
Wie schon im ersten Band wird die Geschichte aus Bellas Sicht erzählt und ist einfach und unkompliziert geschrieben, sodass man das Buch schnell lesen kann.
Für Bella ist ein Traum in Erfüllung gegangen: sie ist mit Edward zusammen. Am liebsten wünscht sie sich, verwandelt zu werden, doch dieser Wunsch bleibt unerfüllt.
Als an Bellas 18. Geburtstag ein Zwischenfall passiert und sie von Jasper angegriffen wird, beschließt Edward Bella zu verlassen. Daraufhin zieht die ganze Familie Cullen weg.
Für Bella bricht eine Welt zusammen. Die folgenden Monate verbringt Bella zurückgezogen und wie von einem Nebel bedeckt.
Ihr Vater erträgt Bellas Zustand nicht mehr und fordert sie auf, mit ihren Freunden zu unternehmen, doch ihre Schulfreunde haben sich von ihr abgewendet. Jedoch Jacob nicht. Seine Freundschaft zu ihm hilft ihr, wieder etwas zu unternehmen.
Doch als sie eines Tages in eine gefährliche Situation gerät, spricht Edward zu ihr. Sie erzählt Jacob davon nichts, doch mit seiner Hilfe macht Bella waghalsige Sachen.
Als Bella plötzlich erfährt, dass Edward sich umbringen lassen will, weil er denkt, dass sie gestorben ist, muss Bella ihn retten.

Schafft sie es rechtzeitig, bei ihm anzukommen?

Mein Urteil:
Das erste Drittel des Buches fand ich richtig langweilig, da überhaupt nichts aufregendes geschehen ist. Klar war es schwierig für Bella, dass Edward sie so nichtsahnend verlassen hat, aber es war eindeutig zu lange beschrieben im Buch.
Als dann jedoch wieder Aktion kam und Bella mehr unternommen hat, war es wieder gut.
Durch Jacob unternimmt Bella wieder etwas und man merkt sichtlich, dass sie auch wieder ohne Edward klarkommen kann. Doch natürlich ist für Bella klar, dass sie Edward retten muss.

Wegen dem schleppenden Anfang, hat mich das Buch nicht komplett überzeugt.

3,5 von 5 Punkten
trotz nicht ganz so vielen Punkten,
sollte das Buch trotzdem gelesen werden ;)
 

[Rezension] Bis(s) zum Morgengrauen 01 - Stephanie Meyer


Infos zum Buch:
Autor/-in: Stephanie Meyer
Preis: 19,90 Euro (gebunden)
Seitenanzahl: 512
Verlag: Carlsen Verlag
Reihe: Bis(s)-Saga

Klappentext:
Es gab drei Dinge, deren ich mir absolut sicher war:

Erstens, Edward war ein Vampir.

Zweitens, ein Teil von ihm - und ich wusste nicht, wie mächtig dieser Teil war - dürstete nach meinem Blut.

Und drittens, ich war bedingungslos uns unwiderruflich ich ihn verliebt.

Mit Romantik oder gar Leidenschaft hätte Isabella Swan ihren Umzug in die langweilige, verregnete Kleinstadt Forks kaum in Verbindung gebracht. Bis sie den undurchschaubaren und unwiderstehlichen Edward kennen lernt. Mit aller Macht fühlt sie sich zu im hingezogen. Und riskiert dabei mehr als ihr Leben...
Isabella und Edward - die Geschichte einer berauschenden, berückenden, betörenden Liebe, einer Liebe gegen jede Vernuft.


Cover und Buchtitel:
Auf dem Cover ist eine junge Frau zu sehen, oder besser gesagt die untere Hälfte des Gesichts bis zum Dekolletee. Ihre Haut ist ziemlich blass und es wirkt, als ob sie auch etwas glitzert. Der Hintergrund ist in verschiedene Grüntöne getaucht.
Es liegt nahe, dass die Frau auf dem Cover Bella darstellen soll.

Der Buchtitel ist interessant gestaltet, weil die einzelnen Worte unterschiedlich groß und in verschiedenen Schriftarten geschrieben sind. Besonders gefällt mir dabei, dass das letzte "s" in rot abgedruckt ist, sodass der Titel zweierlei Bedeutung hat: einmal zeitlich gesehen (bis) und einmal sozusagen auf die Vampire bezogen (Biss).

Schreistil und Charaktere:
Die Geschichte wird aus Bellas Sicht erzählt. Es ist einfach zu lesen, aber nicht so, dass man sich gelangweilt fühlt. Es steckt eine gewisse Spannung in der Schreibweise.

Isabella, Bella, Swan zieht zu ihrem Vater nach Forks, einer verregneten Kleinstadt. Bella ist eher zurückhaltend und schüchtern. Sie dachte, dort wird es langweilig, doch sie hat sich getäuscht. Als sie in der Schule die Familie Cullen kennenlernt, ist sie wie magisch angezogen von Edward Cullen.
Bellas Mitschüler jedoch sind überrascht, dass Edward mit Bella spricht, denn zu allen anderen Schülern sind die Cullens zurückhalten.
Die beiden verstehen sich gut und Bella erfährt mehr und mehr über Edward, aber nicht alles, was sie sich erhofft. Deshalb begibt sie sich selbst auf die Suche und wird dabei von Edward gerettet. So erfährt sie, was Edward wirklich ist: ein Vampir.
Bella jedoch schreckt diese Tatsache nicht ab.

Doch ist eine Liebe zwischen Bella und Edward wirklich möglich, ohne das Bella ihr Leben verliert?

Mein Urteil:
Jeder kennt die Bis(s)-Saga, oder. Und die, die sie nicht kennen, haben echt etwas verpasst. Ich habe die Bücher gelesen, als wirklich jeder sie gelesen hat. Aber ich war jetzt nicht so drauf und habe die Bücher mehrere Male gelesen.
Ich finde den ersten Teil mit am besten. Da passiert viel, aber es kommt nicht so rüber, als ob es zu viel ist.
Ich denke, dass ich mich auch wie Bella verhalten hätte und mich nicht von Edward abgewendet hätte.

Wie hättet ihr euch verhalten?


5 von 5 Punkten
auch wenn man den Film gesehen hat, sollte man das Buch lesen :)

[Rezension][H] Die Flammende 02 - Kristin Cashore


Infos zum Buch:
Autor/-in: Kristin Cashore
Preis: 19,90 Euro
Seitenanzahl: 510
Verlag: Carlsen

Klappentext:
Wer das Mädchen mit den Haaren wie Feuer einmal gesehen hat, wird sie nie wieder vergessen: Fire übt eine unwiderstehliche Macht auf alle Lebewesen in ihrer Nähe aus. Zudem kann sie in die Gedanken anderer Menschen eindringen - nur nicht in die von Prinz Brigan. Wer ist dieser unnahbare Feldherr, und welche Rolle spielt er im Kampf um den Thron? Fire kann sich dem Netz aus Verschwörungen, das sich um sie herum entspinnt, nicht entziehen. Ebenso wenig wie dem Mann, der so widerstreitende Gefühle in ihr hervorruft ...

Cover und Buchtitel:
Das Cover zeigt den Hinterkopf und den Anfang des Halses einer jungen Frau. Im Nacken erkennt man verschlungene Linien, die aussehen, als wäre es ein Tattoo. Die rötlich-orangenen Haare der Frau sind zu einem Zopf geflochten, der über der linken Schulter liegt. Wenn man genau hinguckt, sieht man auch eine etwas hellrote, fast rosa, Strähne in diesem Zopf.
Es ist leicht die Annahme zu machen, dass auf dem Cover Fire dargestellt ist. Das Cover ist sehr schön gelungen.

Der Buchtitel passt auch zum Cover, denn die rötlich-orangenen Haare harmonieren mit dem Titel, da rot auch in einer Flamme vorkommt.

Schreibstil und Charaktere:
Das Buch war trotz seiner über 500 Seiten angenehm zu lesen. Kristin Cashore schreibt locker, sodass man leicht folgen kann und immer wieder nach einer Unterbrechung in die Geschichte einsetzen kann. Die Geschichte ist aus Fires Sicht erzählt.

Fire ist ein menschliches Monster. In den gesamten Dells gibt es Monster, aber alle sind Tiere - bis auf Fire. Monster erkennt man daran, dass sie wunderschön sind mit ihren auffälligen Farben. Außderdem haben sie die Begabung das Bewusstsein der Menschen zu beeinflussen und so ihre Gedanken kontrollieren können.
Doch Fire benutzt ihre Begabung nicht, sie will nicht so grausam sein wie ihr Vater, der seine Macht bewusst genutzt hat.
Zusammen mit ihrem Freund Archer und dessen Vater lebt Fire auf einem kleinen Landsitz im Norden der Dells. Da sie gut mit der Königin befreundet ist, reist sie öfters in ihre Festung zu Besuch.
Bei diesem Besuch lernt sie Prinz Brigan kennen. Er ist der Oberbefehlshaber der königlichen Armee. Brigan jedoch hat sein Bewusstsein so stark geschützt, dass Fire überhaupt nichts spüren kann. Das fasziniert sie an ihm.
Da das Königreich um König Nash, Brigans Bruder, kurz vor einem Krieg steht, wird Fire gefragt, ob sie ihre Macht für das Königreich nutzen will, um Spione oder Fremde zu befragen, wie es mit den zwei Lords steht, die vorhaben, das Königreich anzugreifen.
Nach einigen Überlegungen entschließt Fire sich in die Stadt des Königs zu reisen.
Doch wird Fire sich wirklich entschießen, ihre Macht zu nutzen, auch wenn es für gute Zwecke ist? Und was ist mit Brigan, aus dem Fire nicht schlau wird?

Mein Urteil:
Ich war schon von dem Cover sehr fasziniert, der Klappentext hat mich dann auch noch angesprochen.
Zuerst musste ich mich erst einmal einlesen und das mit den Monstern zu verstehen. Und der Prolog hat auch so gar nicht zu der Geschichte gepasst. Doch schon nach den ersten Kapiteln fand ich Fire stark und mutig. Ich finde, sie hat die richtige Entscheidung getroffen, indem sie zum König reist. Sie kann sich ja nicht immer verstecken.
Diesmal war ich zufrieden mit dem Ende, nicht so wie es bei "Der Beschenkten" war. Mehr dazu sag ich nicht, sonst verrate ich zu viel.

4,5 von 5 Punkten
lesenswert!