[Rezension] Gregs Tagebuch 01 - Von Idioten umzingelt - Jeff Kinney


Infos zum Buch:
Autor/-in: Jeff Kinney
Preis: 12,99 Euro
Seitenanzahl: 224
Verlag: Baumhaus Verlag
Reihe: Gregs Tagebücher
      1. Von Idioten umzingelt
      2. Gibt's Probleme?
      3. Jetzt reicht's!
      4. Ich war's nicht!
      5. Geht's noch?
      6. Keine Panik!
      7. Dumm gelaufen!

Klappentext:
Ein neues Schuljahr hat angefangen. Der 13-jährige Greg Heffley geht jetzt auf die Junior Highschool, und die ist so ungefähr die bescheuertste Idee aller Zeiten. Dort werden Kinder, frisch aus der Grundschule, zusammengeschmissen mit riesigen Gorillas, die sich zweimal täglich rasieren müssen. Und da wundern sich alle, dass es so viele Prügeleien gibt. So ein Leben als Teenager steckt voll ungeahnter Gefahren und komischer Missverständnisse. Also beginnt Greg einfach mal in seinem Tagebuch zu notieren, was er alles erlebt und was ihm tierisch auf die Nerven geht. Allen voran wäre da sein trotteliger Kumpel Rupert, der manchmal ganz schön peinlich sein kann. Doch als Ruperts Popularität in der Schule plötzlich steigt, versucht Greg seinen eigenen Vorteil daraus zu ziehen...

Cover und Buchtitel:
Das gesamte Cover ist aus einem schönen rot. Als ein ausgerissener Zettel klebt eine Zeichnung mit einer Comic-Figur auf dem Cover. Diese Figur soll Greg darstellen. Auf dem Cover wirkt er miesgelaunt.
Zu diesem Gesichtsausdruck passt der Buchtitel ziemlich gut. Seine schlechte Laune kommt von seinen Schulkameraden, die Greg als 'Idioten' bezeichnet.

Schreibstil und Charaktere:
Es war mal etwas ganz anderes, einen Comic zu lesen. Dazu war es lustig, immer zwischen Zeichnungen und Textausschnitten hinundher zu springen. Toll war daran, dass die Schrift handschriftlich aussieht. So behält das Buch den Tagebuchstil.

Nachdem Greg den Schulwechsel auf die Highschool gemacht hat, wird sein Leben sofort viel anstrengender. Die ganzen kleinen Schulwechsler treffen auf die "Gorillas", die ältesten Schüler. Täglich gibt es Prügelein, da der Altersunterschied aufeinandertrifft.
Von Anfang an versucht Greg irgendwie bekannt an der Schule zu werden, aber es klappt nicht. Im Gegensatz zu ihm schafft es aber sein Freund Rupert. Greg versucht es weiterhin...
Zuhause bekommt er immer Ärger, da er seinen kleinen Bruder nervt oder er Stress mit seinem älteren Bruder hat.

Mein Urteil:
Im Großen und Ganzen kann man das Buch als lustig charakterisieren. Aber mich hat es nicht überzeugt, es ist gut für einen kleinen Zeitvertreib. Mal sehen, ob ich die anderen Bücher noch lesen werde, vom jetzigen Stand aus eher nicht.
Das Buch ist eher was für jüngere Menschen geeignet.
 

2 von 5 Punkten
zwar lustig, aber nichts für mich.

Kommentare:

  1. Oh wie schade, dass es dir nicht gefällt :(
    ICH LIEBE GREG!!!
    Der ist so lusitg. Sogar meine Mama hat die gelesen und gelacht :)
    Das ist einer meiner lieblings Comics <3

    LG Olek

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, von der Art her wie es gemacht wurde, ist es toll, aber der Inhalt hat mich nicht ganz so angesprochen..

      LG

      Löschen
  2. Okay, das hört sich ja nicht so gut an. Hatte schon viel darüber gehört, aber die Finger werde ich wohl lieber davon lassen. :)

    Ich hoffe, meine Mail kam an, falls jedoch nicht: Danke für deinen Kommentar. Wir würden dich sehr gerne, sofern du möchtest, noch in die Liste für die Leserunde zu "Zeitenlos" mitaufnehmen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man mal viel Langweile hat, kann man es lesen ;)

      Ja, die Mail ist angekommen. Und ich würde gerne noch teilnehmen :)

      LG

      Löschen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.