[Rezension] Die Bestimmung 01 - Veronica Roth




Infos zum Buch:
Autor/-in: Veronica Roth
Preis:
Seitenanzahl:
Verlag: cbt
Reihe: Die Bestimmung - Trilogie
          1. Die Bestimmung
          2. Die Bestimmung 02 - 
             Tödliche Wahrheit
          3. ?

Klappentext:
Altruan – die Selbstlosen. 
Candor – die Freimütigen. 
Ken – die Wissenden. 
Amite – die Friedfertigen. 
Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…
 
Cover und Buchtitel:
Der erste Blick bei diesem Cover fällt auf die brennende Flamme und den darumgelegenden brennenden Kreis ziemlich weit oben auf dem Buch. Die orange-gelb-rote Mischung der Farben ist das einzig bunte, lebhafte auf diesem Cover, denn ab Fuß erkennt man die Skyline einer Stadt mit vielen Hochhäusern. Davor gelegen ist ein Flussausläufer mit vereinzelten Grünflächen.
Der Himmel wird von unten nach oben immer dunkler, sodass die Flammen umso mehr hervorstechen.
Der Buchtitel steht zwischen den beiden zuvor beschriebenen Symbolen. Von der Art, wie er dargestellt ist, passt er gut zum Feuersymbol, da beides auf dem Himmel projiziert ist.
Außerdem passt der Buchtitel auch sehr gut zur Geschichte, da es für Beatrice und die anderen 16-Jährigen an der Zeit ist, sich für eine der fünf Fraktionen zu entscheiden, nämlich für die, für die sie bestimmt sind.

Schreibstil und Charaktere:
Veronica Roth schreibt recht angenehm. Zu Anfang war es etwas schwer, die Geschichte zu verstehen, da man sofort in die Handlung eintauchen muss. Aber da das Geschriebene spannend und mitreißend ist, ist der Anfang schnell überwunden.
Die Geschichte ist ununterbrochen aus Beatrice Sicht geschrieben. Damit bin ich gut klargekommen, da ich ihren Charakter mag.

Beatrice ist gebürtige Altruan, gehört also der Fraktion der Selbstlosen an. Schon immer konnte sie sich nicht voll und ganz selbstlos verhalten. Heimlich beobachtet sie immer die Ferox, die Fraktion der Furchlosen, da sie diese für ihren Mut bewundert.
Nun ist der Tag gekommen, an dem alle 16-Jährigen ihre Bestimmung erfahren. Doch das wird ihr komplettes Leben ändern, denn die zukünftige Fraktion wird von dann an ihre Familie sein. Zu ihrer leiblichen Familie darf sie dann keinen Kontakt mehr haben.
Der Eignungstest erbringt bei Beatrice kein eindeutiges Ergebnis, das heißt, dass sie Eigenschaften verschiedener Fraktionen besitzt. Somit bedeutet dies, dass sie eine Unbestimmte ist.
Beatrice ist verzweifelt, denn sie darf mit keinem über ihr Ergebnis reden, da sie sonst in großer Gefahr ist.
Am Tag der endgültigen Entscheidung entschließt sie sich für die Fraktion der Ferox und verlässt somit ihre alte Fraktion der Altruan.
Von nun an hat Beatrice sich für den Namen Tris entschieden. Die Ausbildung bei den Ferox ist hart und anstrengend, denn nur die 10 besten Anfänger werden letztlich in die Fraktion aufgenommen.
Schnell findet sie Freunde, aber sie hat auch Feinde, für sie alles neue Erfahrungen. Dazu kommt noch ihr Ausbilder Four, der sie während des Trainings beleidigt, aber in der Freizeit Tipps gibt und nett zu ihr ist. Ahnt er, dass sie eine Unbestimmte ist?
Außerdem ruft er in ihr Gefühle hervor, die es verlangen, in seiner Nähe zu sein.

Doch Tris und Four kommen einem Problem auf die Spur. Nämlich dass die Ken, Fraktion der Wissenden, eine Revolution planen und sich dabei gegen die Altruan wenden.
Somit ist das Leben von Tris Eltern gefährdet. Und ihr eigenes außerdem, da sie herausgefunden hat, dass Unbestimmte von der Regierung gefürchtet sind, da sie nicht kontrolliert werden können.
Werden Tris und Four einen Krieg aufhalten können? Und kann die Liebe der Beiden bestehen?

Mein Urteil:
Ich bin total begeistert von diesem Buch und ich bin froh, dass der zweite Band schon erschienen ist, sodass ich nicht so lange auf die Fortsetzung warten muss.
Am Anfang kam es mir so vor, als ob die Figurenkonstellation Ähnlichkeiten mit der von den Tributen von Panem hat. Auf der einen Seite die Guten Tris, Four, Will und Christina wie Katniss, Peeta, Gale und Rue, auf der anderen Seite die Bösen Peter, Molly und Drew wie Cato, Clove, Marvel und Glimmer, aber die Geschichte hat sich ja in eine andere Richtung entwickelt.
Das Buch ist wirklich nur zu empfehlen!

4,5 von 5 Punkten
Must-Read!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.