[Rezension] Sternensturm 02 - Kim Winter


Infos zum Buch:
Autor/-in: Kim Winter
Preis: 16,95 Euro
Seitenanzahl: 560
Verlag: Planet Girl
Reihe: Sternen-Trilogie
      1. Sternenschimmer
      2. Sternensturm
      3. ?

Klappentext:
Iason hat sich entschieden: für die Liebe, für ein Leben mit Mia. Eigentlich perfekt. Aber plötzlich verschwinden Menschen spurlos aus der Stadt. Und ein unheimliches Flüstern spricht in der Nacht zu Mia. Sie fühlt sich gezogen und weiß nicht wohin. Stimmt es, dass die Entführer in Wirklichkeit hinter ihr her sind? Zweifel keimen auf, ob es Mia wirklich bestimmt ist, den Frieden nach Loduun zu bringen. Und bald schon nährt sich der Verdacht, dass sie vielmehr von einer dunklen und gefährlichen Macht gelenkt wird. Als Wächter seines Planeten muss Iason eine folgenschwere Entscheidung treffen und Mia gerät in ein Netz aus Intrigen, in dem sie niemandem trauen kann, am wenigsten sich selbst. Eine Liebe überbrückt alle Welten. Die packende Liebesgeschichte von Iason und Mia geht weiter.....

Cover und Buchtitel:
Ein sehr schönes Cover, schon allein die Farben, hauptsächlich rosa. Eine typische Mädchenfarbe, genauso wie das Buch auch.
Das Hauptmotiv ist ein Herz, auf dem verschieden große Häuser gebaut wurden. Ebenfalls hat es einen Riss. Um das Herz fliegen in verschiedenen Bahnen Kreise. 
Ich vermute, dass das Herz die Erde darstellen soll und die Kreise, die sie umkreisen, andere Planeten. Der Riss ist vielleicht ein Hinweis, dass das Leben auf der Erde nicht mehr ganz so toll sein wird.

Der Buchtitel ist schön gewählt und passt zur Geschichte. Für die Loduuner sind die Sterne von Bedeutung.

Schreibstil und Charaktere:
Mit dem Schreibstil von Kim Winter komme ich sehr gut zurecht. Nach jeder Unterbrechung kommt man wieder nahtlos ins Geschehen hinein. Eigentlich möchte man gar keine Unterbrechungen machen, da jedes Kapitel spannend endet und man sofort wissen will, wie es weitergeht. Doch jedes Kapitel spielt wieder an einem anderen Ort, sodass die Spannung noch weiter gesteigert wird. 
Was im Gegensatz zu 'Sternenschimmer' vom Schreibstil her anders ist, ist, dass nicht nur aus Mias Sicht erzählt wird, sondern auch aus Iason, wobei seine Abschnitte zu Anfang noch sehr kurz und selten sind, aber gegen Ende werden sie aber auch mehr.

Der Sommer ist vorbei, in dem Mia und Iason zueinander gefunden haben. Der Sommer, der alles verändert hat. 
Noch immer sind die Erinnerungen vor Augen, aber für Mia ist es die Hauptsache, dass Iason sich für die Liebe und somit für ein Leben auf der Erde - mit Mia. Es könnte nicht besser sein.
Doch eine Entführungswelle erschüttert die Erde und Mia hört ein unheimliches Flüstern. Immer öfter hört sie es und sie scheint angezogen von irgendetwas, weiß nur nicht von was.
Die Beziehung wird auf die Probe gestellt. Es scheint, als ob Mia das eigentliche Ziel der Entführer ist. Mia kommen Zweifel auf, ob sie wirklich auserwählt ist, den Frieden nach Loduum zu bringen.
Als auch noch ihre Freundin Barbara spurlos verschwindet und alle Indizien auf Mia deuten, weiß sie nicht mehr wem sie trauen kann. Sie traut sich selbst nicht mehr.
Auch die Ankunft der anderen Wächter Loduums ändern nichts an der Situation.

Ist Mia wirklich Schuld an den Entführungen? 
Hält ihre Beziehung zu Iason?

Mein Urteil:
Als erstes möchte ich sagen, dass es schwierig war, den Inhalt kurz wiederzugeben, ohne dass man das ganze Buch erzählen muss. Alle Dinge sind so miteinander verknüpft, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll, ohne irgendetwas zu verraten. Am besten ist es, wenn man das Buch selbst liest, da es einfach gelungen ist.
In diesem Band der Trilogie ist mehr Action als Lovestory. Die verschieden Kämpfe sind bildlich beschrieben, aber es wirkt nicht abscheulich.
Der Charakter Sykto, der Leader der Wächter, ist sehr gut ausgedacht. Erst fand ich ihn komisch und sehr fies, wie er sich aufgeführt hat und Mia und Iason gegenüber verhalten hat. Einerseits muss er den Respekt bekommen, aber er hätte sich auch mal netter verhalten können. Doch es freut mich, dass er gegen Ende der Geschichte eine positive Wendung vollzogen hat.
Die Handlung der Geschichte ist komplex, aber nachvollziehbar. Das Ende ist auch in sich abgeschlossen, aber natürlich macht es Lust auf mehr. Und ich hoffe, der dritte, finale Band erscheint bald.


4,5 von 5 Punkten
sehr schön :))

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.