[Rezension] Cassia&Ky 01 - Die Auswahl - Ally Condie


Infos zum Buch:
Autor/-in: Ally Condie
Preis: 16,95 Euro
Seitenanzahl: 464
Verlag: Fischer FjB
Reihe: Cassia & Ky
       1. Die Auswahl
       2. Die Flucht
       3. Die Ankunft 8.1.2013

Klappentext:
Das System sagt, wen du lieben sollst - aber was sagt dein Herz?
Stell dir vor, du lebst in einer Welt, die ein absolut sicheres Leben garantiert. Doch dafür musst du dich den Gesetzen des Systems beugen: den Menschen lieben, der für dich bestimmt wird. Was würdest du tun? Für die wahre Liebe dein Leben riskieren? Für die 17-jährige Cassia ist heute der wichtigste Tag ihres Leben: Sie erfährt, wen sie mit 21 heiraten wird. Doch das Ergebnis überrascht alle: Xander, Cassias bester Freund, ist als ihr Partner vom System ausgewählt worden. Als jedoch, offenbar wegen eines technischen Defekts, das Bild eines anderen Jungen auf dem feierlich überreichten Microchip auftaucht, wird Cassia misstrauisch. Kann das System wirklich entscheiden, wen sie lieben soll? 
 »Als ich »Cassia & Ky« gelesen habe, spürte ich dieselbe Begeisterung wie bei den »Biss-Romanen«.« Jodi Reamer, die Entdeckerin von Stephenie Meyer.

Cover und Buchtitel:
Das Cover gefällt mir auf den ersten Blick schon sehr gut. Es ist schlicht, aber auch das Nötigste ist zu sehen. In einer durchsichtigen Kugel eingesperrt hockt ein Mädchen in einem grünen Kleid. Sie versucht auszubrechen, aber es ist erfolglos.

Der Titel steht in unteren Teil des Covers in auffällig magentafarbener Schrift. Dazu kommt noch, dass der Buchstabe "A" nur als Dreieck geschrieben ist. Das ist mal eine andere gute Art, den Buchtitel zu schreiben.

Mir gefällt das Cover sehr gut.

Schreibstil und Charaktere:
Ally Condie schreibt locker und recht einfach, sodass man das Buch schnell gelesen hat. Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive von Cassia geschrieben, sodass man an ihrem Leben teilhat.

Cassia ist 17 und wird erfahren, wen sie heiraten wird. Sie ist total aufgeregt, denn die Auswahl wird vom System entschieden. Es wird herausgefiltert, wer am besten zusammen passt. 
Als sie ihren idealen Partner auf der Leinwand sieht, kann sie es kaum glauben: es ist ihr bester Freund Xander! Sie kann sich glücklich schätzen, denn sie kennt ihn schon, nicht so wie die meisten anderen Mädchen ihre Partner nicht kennen.
Auch wenn sie denkt, dass sie schon alles über Xander weiß, schaut sie sich den mitgegebenen Microchip an. Und da wird sie schon wieder überrascht, denn nicht Xanders Profilbild erscheint, sondern Kys. Ky, der sich immer im Hintergrund gehalten hat.
Der Fehler wird bemerkt und als technischer Defekt des Systems klassifiziert. Doch es wird doch immer gesagt, dass das System keine Fehler macht. Cassia wird misstrauisch.
Sie fängt an zu zweifeln, ob das System wirklich entscheiden kann, wen man lieben soll. Sie versucht über ihre Gefühle im Klaren zu sein und verbringt somit mehr Zeit mit Ky.
Wie wird sie sich entscheiden? Hat sie überhaupt die Möglichkeit, sich zu entscheiden?

Mein Urteil:
Der Auftakt um die Geschichte um Cassia und Ky ist fantastisch, man taucht ein in eine komplett andere Welt, in der für die Gesellschaft schon alles vorherbestimmt ist. Aber es ist auch erschreckend in welche Richtung sich die Welt einmal entwickeln könnte. Doch ich muss sagen, dass ich es interessant fand, aber natürlich bin ich froh, dass es nicht so ist bei uns und wir selber Entscheidungen treffen können.


5 von 5 Punkten
sehr interessant, sollte man lesen! 

Kommentare:

  1. Ich bin gerade dabei das Buch zu lesen.Schöner Blog!Würde mich freuen wenn du mal vorbei schaust.

    LG May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Und wie findest du das Buch? :)

      Löschen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.