[Rezension] Der Mädchenmaler 02 - Monika Feth


Infos zum Buch:
Autor/-in: Monika Feth
Preis: 8,95 Euro
Seitenanzahl: 384
Verlag: cbt
Reihe: Jette-Thriller

!Achtung! Dies ist der 2. Band einer Serie! Spoiler können enthalten sein!

Klappentext:
Hochspannung für Thriller-Fans: Jettes zweiter Fall!


An die Freundin ihres neuen Mitbewohners, Ilka, kommen Jette und Merle nicht wirklich heran. Dann verschwindet sie plötzlich spurlos. Die Polizei tappt im Dunkeln.
Jette beginnt auf eigene Faust zu ermitteln – und kommt bald einem dunklen Kapitel in Ilkas Vergangenheit auf der Spur …


Cover und Buchtitel:
Diesmal sieht man auf diesem Cover einen Pinsel, der in rote Farbe getaucht ist. Außderdem sind noch rote Farbkleckse auf dem gesamten Cover verteiltDer Rest des Covers ist weiß.
Das Cover passt wieder einmal zum Titel. Der Titel spricht von einem Maler und auf dem Cover ist ein Pinsel zu finden. Perfekt aufeinander abgestimmt!

Schreibstil und Charaktere:
Das Buch ist wieder leicht zu lesen und man kann sich schnell in die Personen hineinversetzten. Das Buch wird wieder abwechselnd aus der Sicht von Jette, Merle, Ika, Ruben und Kommisar Melzig geschrieben. Dies ist eigentlich sehr angenehm, weil man dann die Geschichte aus mehreren Perspektiven liest.

Nach dem Mord vor einem halben Jahr an ihrer Freundin Caro, beschließen Jette und Merle Caros Zimmer neu zu vermieten. Doch diese Entscheidung fällt den beiden natürlich nicht leicht, deshalb haben sie beschlossen, dass ihr neuer Mitbewohner eine männliche Person sein soll.
Mike, ihr neuer Mitbewohner gliedert sich leicht in die WG-Gemeinschaft ein. Mikes Freundin Ilka besucht auch öfters die WG. Jedoch ist sie sehr verschlossen - und das nicht nur Jette gegenüber. Möglicherweise liegt das daran, dass ihre Eltern vor längerer Zeit bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen sind.

Doch dann verschwindet Ilka plötzlich. Jette macht sich sofort große Sorgen und hat Angst, dass sich das wiederholt, was ihrer Freundin zugestoßen ist. Sie teilt ihren Verdacht auf Entführung der Polizei mit, doch Kommisar Melzig hält Jettes Verdacht für zu früheilig.

Jette aber beginnt, selbst nach Ilka zu suchen. Dabei stößt sie auf ein dunkles Geheimnis aus Ilkas Vergangenheit. Ruben, Ilkas Bruder, scheint etwas mit Ilkas Verschwinden zu tun zu haben. Er hat schon immer an Ilka gehangen, doch sie hat sich von ihm abgewandt. Doch nun ist er wieder aufgetaucht.

Was hat Ruben mit der Entführung seiner Schwester zu tun? Und schafft Jette es, Ilka zu finden und zu befreien?

Mein Urteil:   
Nachdem ich schon vom ersten Band der Jette-Thriller begeistert war, faszinierte mich dieser Band auch. 
Jette und Merle haben sich soweit von ihrer Trauer erholt, dass sie bereit sind, Caros Zimmer wieder zu vermieten. Dies finde ich sehr mutig von den beiden. Aber natürlich ist es verständlich, dass sie das Zimmer nicht an ein Mädchen vermieten, könnte ich auch nicht.
Und es hat einfach zu Jette gepasst, dass sie sich nichts sagen lässt von der Polizei, obwohl sie doch eigentlich aus dem vorherigen Fall gelernt haben müsste.

Ich bin einfach ein Jette-Fan und bewundere sie.

4,5 von 5 Punkten
guter zweiter Band!    

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.